Andere Zeitlinie ohne 1. Weltkrieg

Was wäre gewesen, wenn die Kriegshetzer 1914 keinen Erfolg gehabt hätten, es keinen Ersten Weltkrieg gegeben hätte? Eine komplett andere Welt hätte sich entwickelt!





  Konstitutionelle Monarchie Russland


Plötzlich und unerwartet wurde in Moskau geputscht. Niemand hatte damit gerechnet. Die deutsche Geheimwaffe Lenin hatte zugeschlagen. Ohne 1. Weltkrieg wäre Lenin im Schweizer Asyl verblieben und Russland wäre zur konstitutionellen Monarchie geworden.

Russland im Ersten Weltkrieg bis zur Oktoberrevolution (1914 bis 1917)

  Schwarzer Freitag 1929 und Depression


Eine wirtschaftliche Blasenbildung hätte unabhängig vom Ersten Weltkrieg stattgefunden. Aber ohne den enormen wirtschaftlichen Folgen des Ersten Weltkriegs wäre der Verlauf viel milder gewesen. Besonders in Deutschland wären keine extremen Radikalen gewesen, welche die Verzweiflung der Bevölkerung zur Machtübernahme nutzten.

  Zweiter Weltkrieg


Der Zweite Weltkrieg hatte zwei Komponenten: NS-Deutschland gegen restliches Europa und später gegen die USA. Japan gegen Südostasien und später gegen die USA. Es kann von einem friedlichen Deutschland ausgegangen werden. Aber was wäre mit Japan gewesen?

Vorgeschichte des Zweiten Weltkriegs im Pazifikraum

Wie weit hätte sich die japanische Aggression eindämmen lassen? Japan konnte nach der Machtübernahme Hitlers 1933 davon ausgehen, dass Europa bald sehr mit eigenen Problemen beschäftigt sein wird.

Die Japaner hatten recht damit. Großbritannien sandte 1941 nur 2 Schlachtschiffe zum Bremsen der japanischen Aggression aus. Beide Schiffe wurden am 10. Dezember 1941 von japanischen Kampfflugzeugen versenkt.

Versenkung der HMS Prince of Wales und HMS Repulse

Diese völlig unzureichende Antwort auf die japanische Aggression ist verständlich. Im Nordatlantik wurde jedes Kriegsschiff benötigt, um Konvois aus den USA zu schützen. Im Mittelmeer wurde jedes Kriegsschiff benötigt, um die Aggression von NS-Deutschland und Italien gegen Malta und Nordafrika einzudämmen. Die Luftschlacht um England war erst Anfang 1941 zu Ende gegangen. Da konnte man nur einen winzigen Bruchteil des militärischen Potenzials in den Fernen Osten schicken.

Was wäre aber gewesen, wenn der Völkerbund sehr stark gewesen wäre, anstatt eine von Hitler verspottete Deltatierbude? Vielleicht hätten die Aggressionen Japans so überhaupt nicht begonnen. Vielleicht wären die Aggressionen Japans sehr schnell gestoppt worden. Statt nur HMS Prince of Wales und HMS Repulse ins Verderben zu schicken, wäre vielleicht schon ein bis zwei Jahre früher eine vereinte Flotte des Völkerbunds mit Schiffen von Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich-Ungarn und Russland in den Fernen Osten aufgebrochen.

  Hungersnöte in der UDSSR und China


Durch das Erfinden einer neuen sozialistischen Biologie gewann Lyssenko unter Stalin großen Einfluss. Seine Anbaumethoden wurden befohlen und trugen sehr zu großen Hungersnöten bei. Zuletzt in China 1958.

Trofim Denissowitsch Lyssenko.

  Der militärisch industrielle Komplex der USA


Nach dem Überfall auf Pearl Harbor wurde die USA zu einer riesigen, vom Pentagon geleiteten Rüstungsfabrik. In den Kriegsjahren wurden bis zu 37% GNP in das Militär investiert. Dieser militärisch industrielle Komplex suchte nach dem 2. Weltkrieg seinen Weiterbestand. Die kommunistische Gefahr, die Dominotheorie, dass ein Land nach dem anderen kommunistisch werden könnte.

Alles Folgen dessen, dass Deutschland im Ersten Weltkrieg Lenin als Waffe gegen Russland eingesetzt hat. Ohne dem, wären die US-Militärausgaben auf dem Niveau vor 1941 verblieben.

Ein Beispiel, wie absurd hoch das US-Militärbudget ist: 40.000 km Hochgeschwindigkeitsbahn in China haben etwa nur 2 Jahre US-Militärbudget gekostet.

Politik - politische Ziele der PEGE Politik - politische Ziele der PEGE
Unpolitisch, pragmatisch, jenseits von Ideologien zählt in unserer Politik nur ein Ziel: Eine dauerhafte Zivilisation, die sich auf einer stabilen Basis weiter entwickeln kann.


Philosophie bestimmt Leitbild der Politik Philosophie bestimmt Leitbild der Politik
Langfristige Planung, Planbarkeit und Stabilität müssen das Leitbild der Politik werden. Eine über-religiöse Philosophie basierend auf dem mathematischen Teilgebiet der Spieltheorie.


Lebensstandard
Was ist Lebensstandard? Wie wird er korrekt gemessen? Kann es sein, dass unser Lebensstandard drastisch sinkt, während unkorrekt ermittelte Zahlen das nahe Paradies vorgaukeln?


Arbeitsmarkt Arbeitslosigkeit
Das Arbeitsamt behautet es gäbe zu wenig Arbeit. Die Geburtenstatistik zeigt, dass die Bevölkerung derart überlastet mit Arbeit ist, dass die Geburtenquote weit unter Erhalt ist.


Steuern Steuerpolitik
Die Folgen der Steuerpolitik für Mensch und Umwelt. Die Politiker behaupten für Mensch und Umwelt zu kämpfen, doch die Steuerpolitik zeigt das genaue Gegenteil.


Energie Energiepolitik
Jahrzehnte einer falschen Energiepolitik. Statt mehr Lebensstandard mit weniger Energieverbrauch wurde teilweise das genaue Gegenteil erreicht. Folgen der falschen Steuerpolitik.


Kinder - Geburtenrate - Familienpolitik
Die extrem niedrige Geburtenrate in Europa ist kein Zufall, sondern durch Jahrzehnte falscher Steuerpolitik ganz bewusst hervorgerufen.


Inflation Geldpolitik Inflationsmessung
Können wir den seit Jahrzehnten etablierten Messinstrumenten für die Inflation trauen, oder ist die Inflationsberechnung systematisch falsch und so ein Inflationstreiber?


Welt Weltpolitik weltweite Politik
Kommentare und Stellungnahmen zu weltweiten Politik verfasst von der PEGE.


EU Europa europäische Union Politik
Kommentare und Stellungnahmen zu europäischen Politik verfasst von der PEGE.


Deutschland - deutsche Politik
Kommentare und Stellungnahmen zu deutschen Politik verfasst von der PEGE.


Österreich - österreichische Politik
Kommentare und Stellungnahmen zu österreichischen Politik verfasst von der PEGE.




  Die Folgen des Ersten Weltkriegs


Wie würde die Welt heute aussehen, wenn die Kriegshetzer nach dem Attentat auf den Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand keinen Erfolg gehabt hätten?

Nach dem Attentat 1914 in Sarajevo
Nach dem Attentat wurde in Österreich-Ungarn ein Enthusiasmus für den Krieg geschürt. Völlig verantwortungslose Kriegshetzer hatten keinerlei Vorstellung von den Folgen.


Was wäre der Stand der Klimakrise ohne 1. Weltkrieg
Vielleicht wäre die erste Klimakonferenz nicht 1992 in Rio, sondern 1932 in Stockholm gewesen. Vielleicht wäre der Klimawandel ein heute bereits weitgehend gelöstes Problem.


Die Bilanz der Kriegshetzer
Eine Bilanzierung der Folgen des Ersten Weltkriegs gegenüber einer Welt, wo dieser nicht stattgefunden hat. Nie wieder, wir müssen daraus lernen!




          Andere Zeitlinie ohne 1. Weltkrieg: Was wäre gewesen, wenn die Kriegshetzer 1914 keinen Erfolg gehabt hätten, es keinen Ersten Weltkrieg gegeben hätte? Eine komplett andere Welt hätte sich entwickelt! https://politik.pege.org/2024-weltkrieg-1-folgen/andere-zeitlinie.htm

Kontext Beschreibung:  Politik