STRATAGEM: ein unterdrückerisches Spiel

Wie leider nicht anders zu erwarten, ein Spiel zum kompletten ignorieren aller heutigen Möglichkeiten ein Entwicklungsland voran zu bringen. Eine Schulung in falschen Konzepten.



  Die Ankündigung


STRATAGEM | Planspiel für eine nachhaltige Entwicklung | AAI Salzburg

Mit dem von Dennis Meadows (Club of Rome) entwickelten strategischen Planspiel „Stratagem“ wird die (nachhaltige) Entwicklung eines Schwellenlandes simuliert. Das multidisziplinäre und -dimensionale Thema der Nachhaltigen Entwick­lung kann so durch unmittelbare Erfahrungen begreifbar gemacht werden. Ort: AAI Salzburg, Philharmonikergasse 2, 10 – 18 Uhr.Die TeilnehmerInnen können anhand eines realistischen und komplexen Szenarios Einblicke in die entsprechenden Probleme und Zusammenhänge gewinnen, eigene Entscheidungen treffen und Konsequenzen ihres Handelns erfahren. Dadurch werden Handlungsspielräume und unterschiedliche Akteurs­­felder nachempfunden und die jeweils dominierenden Handlungszwänge, Interessen und Widerstände erlebbar.

  Der Anfang


Am 15. Dezember 2017 um 10:00 in den Räumlichkeiten des AAI waren an 2 Tischen so 13 Teilnehmer versammelt, große Verwunderung, auf jedem Tisch lag eine Art Brettspiel, welches an ein etwas größeres Monopoli erinnerte. Als nächstes wurden Spielidee und Spielregeln erklärt. Simuliert sollen über 50 Jahre die Entscheidungen der Regierung eines Entwicklungslandes werden. Die Teilnehmer an jeden Tisch sollten 5 Minister spielen und Entscheidungen treffen.

Bei meinen Fragen zu den Möglichkeiten für die Entscheidungen zeigte sich schnell, es geht nicht um nachhaltige Entwicklung, sondern darum die Teilnehmer zu konditionieren, dass nachhaltige Entwicklung nicht möglich ist.

  Wo liegt das Land?


Darauf wurde keine Antwort gegeben, dies obwohl die geographische Lage entscheidenden Einfluss hat. Aber die seht hohe Geburtenrate machte es eindeutig: es ist ein afrikanisches Land. In Südamerika und Asien sind die Geburtenraten deutlich gefallen, nur Afrika ist da eine bedauerliche Ausnahme.

  Keine Kontrollmöglichkeit für Energie


Wo kann ich in diesen Spiel unterschiedliche Importzölle für fossile Energie und Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie fest legen? Nirgends! Es gibt in diesem Spiel keinerlei Gestaltungsmöglichkeit für den Energiesektor.

  • unterschiedliche Importzölle
  • unterschiedliche Steuern
  • Staatliche Mikrokredite für bestimmte Produkte
  • Kaufförderung für bestimmte Produkte
  • Zulassungsbestimmtungen für Fahrzeuge - in China sind Zweiräder mit Verbrennungsmotor in allen großen Städten nicht zulassungsfähig.
Alles was man in dem Spiel kann: ein Budget zum Bau von einem zentralen Kraftwerk. Dies ist aber erst nach 2 Regierungsperioden zu 5 Jahren, also 2 Spielzügen fertig. Australien hat von Tesla eben ein 100 MWh Speicherkraftwerk innerhalb von 100 Tagen bekommen.

In einem sonnigen Entwicklungsland zentrale fossile Großkraftwerke zu bauen ist verbrecherische Dummheit. Zentrale fossile Großkraftwerke haben eine Menge Nachteile:
  • Der Strom ist zu teuer
  • Das notwendige Verteilernetz ist zu teuer
  • Die Investition kommt erst nach vielen Jahren zu tragen.
Aber man benötigt sofort Strom für die Bildung. OLPC oder andere billige Computer. Da geht es nicht zu warten, bis das zentrale Kraftwerk fertig ist, die Leitung zum Dorf gelegt ist. Ist übrigens auch verdammt teuer. Die Mittelspannungsleitung zum Dorf, der Mittelspannungstrafo, das kostet hunderttausende EUR, wo dezentrale Solaranlagen um Größenordnungen billiger sind.

Es gibt in diesem 20 Jahre alten Spiel auch keine Energiepreisentwicklung. Der Preis für Photovoltaik ist in dieser Zeit über 90% gesunken. Dafür ist Erdöl deutlich teurer als vor 20 Jahren. Wird in diesem Spiel alles negiert. Warum? Weil Dennis Meadows schon 1972 die Möglichkeiten erneuerbarer Energie negiert hat, als er damals die Bibel der Weltuntergangssekte "Grenzen des Wachstums" schrieb. Nur aus diesem negieren erneuerbarer Energie konnten dann pseudowissenschaftliche Auswüchse wie die "Postwachstumsökonomie" enstehen.

Postwachstumsökonomie und ein neuer Rekordtiefstpreis für das Einspeisen von Solarstrom in Saudi Arabien bei US$ 0,0179? Passt absolut nicht zusammen, ist einfach nur mit einem festen unerschütterlichen Glauben erklärbar.

  Die Reaktion der Teilnehmer


Ist das Spiel und seine Spielregeln realistisch? Das ist wohl das Erste, was bei jedem Spiel zu hinterfragen ist. Dazu war aber der Rest der Teilnehmer nicht bereit und hat wohl sich 8 Stunden lang mit dieser systematischen Leugnung erneuerbarer Energie und all ihrer Vorteile indoktrinieren lassen.



  2017 Politik


Es ist leider keinerlei Problemlösungskompetenz bei den meisten Politikern erkennbar. Ganz im Gegenteil, die Porblemverschlimmerungskompetenz ist überwältigend

Imrgard Griss kontra Kinder Imrgard Griss kontra Kinder
Seit Jahrzehnten ist die viel zu niedrige Geburtenrate in Österreich ein Problem. Nun präsentieren Agenda Austria und Irmgard Griss, wie man das noch weiter verschlimmern könnte.


Schnelldiagnose: der Täter ist Schuldunfähig
Eine überraschende Häufung von Einzelfällen, wo schon wenige Stunden nach der Tat bekannt gegeben wird: der Täter war psychisch beeinträchtigt und ist Schuldunfähig.


Agenda 21 - Erdkabel - Geld kann man nicht zweimal ausgeben
In Salzburg tobt schon bald seit Jahrzehnten die Diskussion um den Ersatz einer 220 kV Leitung durch eine 380 kV Leitung. Agenda 21 fordert 586 Millionen EUR für eine Erdleitung.


Schwarzer Freitag: US Angriff auf Syrien
Kann man einen bekennenden Klimawandelleugner zur Vernunft bringen? Nein, Donald Trump zeigt, dass verantwortungsloser Umgang mit Fakten für ihn zum Standard zählt.


Die 5. Amtszeit von George W. Bush
Irgendwann 2009 fragte ich mich, wo ist der Unterschied zwischen Barack Obama und George W. Bush. Am 7. April 2017: Wo ist der Unterschied zwischen George W. Bush und Donald Trump?


Grüne Selbstzerstörung: Peter Pilz raus geworfen
Der durch unermüdliche Aufdeckerarbeit bekannteste österreichische Grüne, Peter Pilz, scheint nicht mehr auf der Wahlliste für die Nationalratswahl Oktober 2017 auf.


Junker: EURO für alle
Gefährliche Drohung von Junker: Er möchte die armen Länder Europas mit ''EURO für alle'' reif für eine feindliche Übernahme machen.


Donald Trump's Rede vor der UNO
Was kümmert schon Diktator Raketenmann die totale Vernichtung von Nordkorea? Nichts, weil wenn er sich um die Bevölkerung kümmern würde, wäre er schon längst zurück getreten.


US Militärbudget US$ 700 Milliarden
Was könnte man mit überflüssigen US$ 600 Milliarden Militärausgaben vernünftiges anfangen? So lässt sich zeigen, was für ein Verbrechen gegen die Menschheit diese sind.


Rauchen: Das Waterloo für Strache FPÖ
Was stand nicht alles in der Wahlwerbung? Strache hat in den Koalistionsverhandlungen die FPÖ zur RPÖ - Raucher Partei Österreich reduziert. OpenPetiton zeigt: Kein Rückhalt.


Vertrauen und Regierung
Ein Regierungssystem kann nur dann effizient handeln und große Veränderungen bewirken, wenn es das Vertrauen der Bevölkerung genießt.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 12 Dez Dezember Herbst Winter 2017-12-15 Salzburg Strategem Dennis Meadows Club of Rome Spiel Kritik Spielkritik