2009: China kündigt drastische Zulassungsbestimmungen an

Der chinesische Amtskollege zu Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel: ''Hast Du einen einzigen Benzinroller gesehen? Gibt's nicht mehr, nicht mehr zulassungsfähig, nur mehr Elektroroller''.



Und weiter bei der Besichtigung der BYD Werke in Shenzhen:

"Und rate mal, was wir demnächst mit Autos machen, die nur einen Verbrennungsmotor haben?"

Sigmar Gabriel in Panik
Bundesumweltminister Sigmar Gabriel ist auf Besuch in China und bekommt die große Panik, deutsche Autokonzerne bald vor verschlossenen Türen in China.




  Die Hintergründe


1992 noch unter Deng Xiaoping tauchte "elektrische Mobilität auf 2-Rädern" im Fünfjahresplan auf. Wie kam man gerade in China auf solche Idee? Weil China unter Deng Xiaoping völlig entidelogisiert wurde und eine völlig pragmatische Regierung hatte.

Für 100 km Mobilität auf einem Zweirad muss man entweder 4 Liter Erdöl importieren oder 1 kg einheimische Kohle verbrennen. Variante 2 ist daher volkswirtschaftlich günstiger. Außerdem fährt ein Elektroroller mit jedem Strom, egal ob aus Kohle, Sonne oder Wind. Ein Benzinroller bleibt aber immer nur ein Benzinroller.

Während 1994 in Deutschland die Firma Simson ein Opfer grüner Fundamentalisten, Dogmatiker der reinen Leere wurde, keine Chance für den deutschen Elektroroller Simson SR50 gamma e, lief in China bereits ein 5 Jahresplan das Land elektrisch zu motorisieren.

1998 gab es dann den ersten Feldtest, 40.000 Elektroroller in Shanghai. Es folgten Zulassungsverbote in zahlreichen Städten, 2009 waren Benzinroller in 500 chinesischen Städten bereits nicht mehr zulassungsfähig. Ab 2007 pendelte sich die Produktion auf 30 Millionen Stück pro Jahr ein.

  Sinkende Energiepreise Voraussetzung für die chinesische Autoindustrie


Es gab einmal eine Zeit, wo der Ölpreis durch mehr Nachfrage gesunken ist. Das war 1859 bis 1893. Heute kennen wir das Phänomen "20 Prozent Preissenkung pro Verdoppelung des Weltmarkts" aus zahlreichen aufstrebenden Industriezweigen. Computer, mobile Telefone, Photovoltaik. 1859 bis 1893 wurde dieses Phänomen erstmals in der Ölbranche beobachtet.

Inzwischen ist die Ölbranche längst von einer aufstrebenden Industrie zu einer limitierten Industrie geworden: Mehr Nachfrage erhöht den Preis. Beim Öl funktioniert dies sogar sehr drastisch. Wenn am Weltmarkt 1 Million Barrel Tagesproduktion fehlt, müssen US$ 20 Preissteigerung dafür sorgen, dass die Nachfrage um 1 Million Barrel zurück geht. Diese extrem harte Preisdynamik liegt am ölabhängigen Autofahrer und seinem Leitspruch "Ich muss Auto fahren, koste es was es wolle".

Die gesamte Preisdynamik von Herbst 2007 bis Ende 2008 lässt sich mit der US$ 20 Theorie abbilden. Sommer 2008 gab es 4 Millionen Barrel zu wenig Ölproduktion für US$ 70 Ölpreis, der Preis kletterte daher auf US$ 147. Dann kam die Weltwirtschaftskrise. In der Krise sank die Ölnachfrage um 5,5 Millionen Barrel, der Ölpreis stürzte bis US$ 32 ab.

Betrachten wir das chinesische Regierungssystem lieber als Ansammlung von Hunderten "Henry Ford". Geschäftsleuten die den hohen Idealen des Kapitalismus folgen "Mit billigeren besseren Produkten die Konkurrenz aus dem Markt drängen".

Was würde eine chinesische Autoindustrie mit 60 Millionen Stück pro Jahr bewirken? Mit Verbrennungsmotoren würde die Ölnachfrage um 1 Million Barrel pro Jahr steigen. Nach wenigen Jahren würde dies einen dramatischen Anstieg des Ölpreises und einen Zusammenbruch der Autoindustrie bewirken.

Eine gigantische chinesische Autoindustrie ist nur mit Strom aus Sonne und Wind möglich, ist daher nur mit Elektroautos möglich. Wenn pro Auto 2 kW Peak Photovoltaik nötig sind, 60 Millionen Elektroautos erfordern 120 GW Photovoltaik. China hat etwa 70% der Photovoltaik Weltproduktion.

Was hat die USA groß gemacht? US-Autos hergestellt mit US-Stahl, und gefahren mit US-Erdöl.

China möchte das selbe Erfolgsrezept:

China-Autos hergestellt mit China-Stahl und betrieben mit China-Photovoltaik.

  Dramatische Ölprognose der IAA 2009


August 2009 brachte die IEA eine dramatische Ölprognose. Damals war ich noch so naiv zu glauben, die Grünen hätten etwas mit erneuerbarer Energie zu tun und würden dies mit großer Begeisterung im Bundestagswahlkampf 2009 verwenden. Die deutschen Massenmedien schwiegen dazu. Die deutschen Parteien schwiegen dazu.

Diese dramatische Ölprognose trat dann wegen des Erfolgs der US-Frackingindustrie nicht ein. Zwischen dem Ölpreisrekord Sommer 2008 und den Ölpreis 2016 liegen nur 4 Millionen Barrel Öl aus Fracking.



Kontext Beschreibung:  Katastrophen Desaster Niedergang Bericht Katastrophenbericht Desasterbericht Niedergangsbericht Reportage Katastrophenreportage Desasterreportage Niedergangsreportage deutsche Autoindustrie Industrie Politik Autoindustriepolitik Industriepolitik Regierung Regierungsperiode Angela Merkel. Datum Zeit Monat 3 März Winter Frühjahr
Politik