Herr Kretschmann, wechseln Sie zur AfD, dort passen Sie hin!

Ihre Unwissenheit über das Laden von Elektroautos ist eine Schande. Sie sollten zu einer Partei wechseln, die an die Chancenlosigkeit des Elektroautos glaubt. Gehen Sie zur AfD!



  Erschütternde Ahnungslosigkeit


Bei der elektrischen Mobilität unterscheidet man 3 Arten vom Laden:

  • Zuhause in der Garage. Für ale, die keinen eigenen Abstellplatz haben, kann man einfache Lader ähnlich den früheren Parksäulen bauen.
  • Am Ziel "Destination Charging". Das kann am Arbeitsplatz oder in einem Hotel sein.
  • Schnellladen unterwegs auf langen Strecken
Der aller größte Teil entfällt dabei auf die ersten 2 Methoden. Dafür reicht ein 16 A AC Anschluß aus. Für Vielfahrer, die über Nacht zuhause einen großen Akku aufladen müssen reichen auf jeden Fall 16 A Drehstrom aus. Bis 2030 wird es sicher jede Menge intelligenter Lösungen für das Ladelastmanagement geben. Etwa Langstreckenpendler fährt zur Firma und muss 2 Stunden später zu einem weit entfernten Kunden, der Rest der Belegschaft kann bis 16:00 geladen werden. Da wird ein Ladelastmanagement den Erstgenannten 32 A Drehstrom zuweißen und den Rest der Autos später mit geringer Leistung laden. Dabei wird auch berücksichtigt werden, dass die Photovoltaik am Dach der Firma optimal für den Eigenbedarf ausgenutzt wird.

Im Durchschnitt wird der deutsche Autofahrer 3000 kWh pro Jahr benötigen. Bis 2030 wird man es wohl geschafft haben dynamische Strompreise für Endverbraucher zu verwirklichen. Über 90% der Ladevorgänge werden auf die 8 Stunden mit den niedrigsten Strompreisen entfallen, nur wer auf Langstrecken eine Schnellladung benötigt, wird keine Kostenoptimierung durch Laden in der Niedrigpreiszeit vornehmen.

Was ist dabei Langstrecke? Wenn man unterwegs nachladen muss ist es beim Elektroauto Langstrecke. Dies wird sich bis 2030 deutlich nach oben verschieben. Sah ich deutlich auf der Sternfahrt nach Landshut. Mein geliehener 3 Jahre alter Renault Zoe bewältigte die Strecke St. Leonhard Landshut mit sparsamster Fahrweise, ein neuer Renault Zoe hatte keine Probleme mit der viel längeren Strecke Gmunden Landshut.

Es gab schon 2 Überarbeitungen des Renault Zoe, die NEFZ Reichweite entwickelte sich von 210, 240 auf 400 km. Was wird wohl das 2030 Modell schaffen? Wer täglich nur wenig fährt, kann dann sogar Ladepreisoptimierungen über eine Woche vornehmen. Montag bis Donnerstag stark bewölkt, Freitag sehr sonnig, also kommen am Freitag 40 kWh Solarstrom vom eigenen Dach in den Akku.

  Herr Kretschmann, wechseln Sie die Partei


Ihre absolute Ahnungslosigkeit über das Laden von Elektroautos ist eine Schande. Sie sollten zu einer Partei wechseln, wo ihresgleichen zu Hause sind und munter in Biertischdampfplauderermentalität über das Elektroauto und die Forderung der Grünen nach 100% Neuzulassungen bis 2030 herziehen.

Ich habe gerade erst vor 3 Tagen über einen Bruder im Geiste berichtet. Bevor ich dieses YouTube Video fand, wollte ich gerade zum Smartphone greifen und ihren Bruder im Geiste dazu auffordern, sich entweder über den Nonsens zu Elektroautos zu entschuldigen oder zurück zu treten.

Ihr Bruder im Geiste heißt Dr. Alexander Gauland.

  Herr Kretschmann, gehen Sie zur AfD, dort passen Sie hin!


Herr Kretschmann, wechseln Sie zur AfD, dort passen Sie hin!
Ihre Unwissenheit über das Laden von Elektroautos ist eine Schande. Sie sollten zu einer Partei wechseln, die an die Chancenlosigkeit des Elektroautos glaubt. Gehen Sie zur AfD!

Wer sich mit Elektroautos nicht auskennt ist bei der AfD gut aufgehoben, offensichtlich sieht das Professor Jörg Meuthe ebenso und betrachtet Kretschmann schon als Blauen. Da Meuthen Professor für Wirtschaftswissenschaft ist, betrachte ich dies als Werbung für mein Buch "Calculation ERROR", wo ich erkläre, wieso Wirtschaftswissenschaftler nichts von Wirtschaft verstehen.



  AfD Initiative zum Bundesparteitag in Köln


Genügt einer Partei ein einziges Thema, und sei dieses noch wo wichtig, alleine zum Sieg. Initiative ein neues Thema in die AfD über Prof. Dr. Jörg Meuthen einzubringen.

AfD Prof. Dr. Jörg Meuthen Teil 1
10 Wochen vor dem Parteitag der Versuch ein neues politische Leitthema in die AfD einzubringen. Nur die CDU/CSU Politik von vor 2 Jahrzehnten ist zuwenig, um zu bestehen.


AfD Prof. Dr. Jörg Meuthen Teil 2
Studie über 10 Jahre Versagen in der Autoindustriepolitik exclusiv! Ein Angebot, welches man theoretisch nicht ablehnen kann, aber eben nur theoretisch.


AfD Prof. Dr. Jörg Meuthen Teil 3
Nach vielen Wochen Anfragen zu Wirtschafts- und Weltpolitik: ''unser bisher für Umwelt zuständige Mitarbeiter hat die Fraktion leider Mitte März verlassen.''


AfD Prof. Dr. Jörg Meuthen Teil 4
Nach 8 Wochen vergeblichen Warten auf eine Stellungnahme, die Reduzierung der Frage auf ein simples Ja oder Nein. Wilde Entschlossenheit diese Frage nicht zu beantworten.


Populismus ist heiße Eislutscher
Populismus bedeutet sich einander widersprechende Wahlversprechen abgeben, Probleme nur in einem Teilaspekt zu beleuchten, die Weigerung konsequent zu Ende zu denken.


Untersuchung der AfD Webseite
Google bietet mit ''site:alternativefuer.de Suchbegriff'' ein hervorragendes Mittel für eine schnelle Untersuchung. Momentaufnahme vom 22. April 2017.


Der Gauland AfD GAU am 19. Juni 2017
Nachdem schon eine Woche früher ein AfD Provinzpolitiker viel Unsinn zum Elektroauto schrieb, erklärt Dr. Alexander Gauland die Befürworter elektrischer Mobilität zu Spinnern.


Dr. Petry Frauke: Morgenthauplan NEIN DANKE!
Auf Facebook schreibt Dr. Petry Frauke am 2. Juli 2017, wie Deutschland die wichtigste Schlüsselindustrie verlieren soll: Was wäre Deutschland ohne Autoindustrie?




Kontext Beschreibung:  AfD Wirtschaft Thema Wirtschaftsthema Themen Wirtschaftsthemen Politik Wirtschaftspolitik Parteitag Bundesparteitag 2017
Politik Foto Fotos Photo Photos Bild Bilder Aufnahme Aufnahmen JPG JPEG