AfD: Arbeitsmarkt und Sozialpolitik: Gut

Es wäre schon 1970 Pflicht aller Parteien gewesen der demographischen Fehlentwicklung entschlossen entgegen zu wirken.






  5.3 Mindestlohn beibehalten


Der gesetzliche Mindestlohn ist mit dem Wesen der Sozialen Marktwirtschaft eng verbunden. Er korrigiert im Bereich der Entlohnung die Position der Niedriglohnempfänger als schwache Marktteilnehmer gegenüber den Interessen der Arbeitgeber als vergleichsweise starke Marktteilnehmer. Er schützt sie auch vor dem durch die derzeitige Massenmigration zu erwartenden Lohndruck. Insbesondere erlaubt der Mindestlohn eine Existenz jenseits der Armutsgrenze und die Finanzierung einer, wenn auch bescheidenen, Altersversorgung, die ansonsten im Wege staatlicher Unterstützung von der Gesellschaft zu tragen wäre. Mindestlöhne verhindern somit die Privatisierung von Gewinnen bei gleichzeitiger Sozialisierung der Kosten. Die Alternative für Deutschland befürwortet es daher, den gesetzlichen Mindestlohn beizubehalten.

  Kommentar


Hier zeigt sich leider das mangelnde Verständnis der AfD für die Wirtschaft. Wir haben ein Steuersystem, welches schädlich für Mensch, Umwelt und Wirtschaft ist. Eine der Schadwirkungen, verursacht durch enorm hohe Lohnnebenkosten, ist Arbeitslosigkeit und so geringe Löhne, dass man davon nicht Leben kann.

Dies wird in den Positionen der WWW Bewegung WeltWeiter Wohlstand erklärt.

  5.4.1 Finanzielle Benachteiligung von Familien beseitigen


Familien sind gegenüber Kinderlosen in dramatischer Weise finanziell benachteiligt. Familienarmut und eine anhaltend niedrige Geburtenrate sind die Folge. Kinder werden in Politik und Medien als karrierehemmender Ballast dargestellt. Es ist Zeit, die Leistung der Eltern finanziell und ideell anzuerkennen.

Deutschland hat die niedrigste Geburtenrate in ganz Europa. Grund ist zum einen eine Zunahme der Kinderlosen, zum anderen ein Rückgang der Mehrkindfamilien. Wenn wir dieser demografischen Fehlentwicklung nicht gegensteuern, werden unsere Renten-, Kranken- und Pflegeversicherungssysteme zusammenbrechen.

Die AfD steht für grundlegende Reformen zum Wohle Deutschlands. Das betrifft auch die Sozialversicherungen. Nur so können die Systeme auch zukünftig leistungsfähig bleiben. Die hohen Abgaben wirken sich negativ auf die Einkommen der Arbeitnehmer aus. Auch der wirtschaftliche Erfolg Deutschlands leidet darunter.

  Kommentar


Es gab 3 Vorfälle im 20. Jahrhundert, wo in Deutschland die Geburtenrate pro Frau unter 2 sank: Die Weltwirtschaftskrise, der 2. Weltkrieg und die Schadwirkung der weltweit sehr ähnlichen Steuersystems, welches schädlich für Mensch, Umwelt und Wirtschaft ist.

Hier die Statistik von Gapminder.org.

AfD: Arbeitsmarkt und Sozialpolitik: Gut
Es wäre schon 1970 Pflicht aller Parteien gewesen der demographischen Fehlentwicklung entschlossen entgegen zu wirken.

Es wäre schon 1970 Pflicht aller Parteien gewesen, dieser Fehlentwicklung entgegen zu wirken.



  Alternative für Deutschland Wahlprogramm


Nachdem ich des öfteren aufgefordert wurde das Wahlprogramm der AfD zu verdammen, auf die Frage, was daran schlechtes sei aber noch nie eine konkrete Antwort bekam.

AdD: Demokratie und Grundwerte: sehr gut
Direkte Demokratie wie in der Schweiz, Vorzugsstimmenwahlkampf wie in Österreich zur Umreihung der parteilichen Wahllisten. Vorschlag den Bundestag analog zur Wahlbeteiligung zu schrumpfen.


AfD: Europa und EURO: sehr gut
Der Umbau der EU von einer Wirtschafts- und Interessensunion zu einer Zentralregierung ist demokratisch nicht legitimiert. Der EURO als ideologisch politisch motivierter Pfusch.


AfD: Innere Sichderheit und Justiz: sehr gut
In den letzten Jahren entstand über Deutschland immer mehr der Eindruck, Täterschutz und Opferverfolgung hätten in Deutschland die höchste Priorität.


AfD: Außen- und Sicherheitspolitik: nicht genügend
Die AfD sollte dringendst darüber nachdenken, was die USA alles zur heutigen Lage beigetragen hat und welche Konsequenzen dies für das Bündnis haben muss.


AfD: Familien Kinder: sehr gut
Es wäre wünschenswert, wenn alle anderen Parteien diesen Abschnitt übernehmen würden. Eine andere Einstellung zu Kinder und Familie ist überlebensfeindlich.


AfD: Wirtschaft - Open Source - sehr gut
Betriebssysteme für Behörden: Open Source, speziell überprüft, statt dem Betriebssystem vom großen Bruder. Das ist echter, sinnvoller und erforderlicher Datenschutz.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 10 Okt Oktober Herbst AfD Programm Parteiprogramm Wahlprogramm Kritik Analyse
Politik