Hans Mayr Salzburger Landesrat und die KEST

Juli 2013, die erste politische Großtat vom neuen Landesrat für Wohnbau Hans Mayr. Er versucht dem Finanzamt 21 Millionen EUR KEST aufzudrängen.

  Hans Mayr Salzburger Landesrat und die KEST
Juli 2013, die erste politische Großtat vom neuen Landesrat für Wohnbau Hans Mayr. Er versucht dem Finanzamt 21 Millionen EUR KEST aufzudrängen.






Was ist die KEST? Eine vorsorgliche Kapitalertragssteuer, weil die Meisten in ihrer Einkommenssteuererklärung auf die Kapitalerträge vergessen haben. Also kam der Staat auf die Idee, statt vergeblich darauf zu warten an die Kapitalerträge mit der Einkommenssteuer heran zu kommen, wird gleich an der Quelle weg gesteuert. Das funktioniert, wenn jemand sein Geld auf der Bank im Inland hat, aber bei vielen Kapitalerträgen eben nicht.

Soll ein dem Gemeinwohl dienender Wohnbaufond KEST zahlen? Nein natürlich nicht! So jedenfalls ist meine Ansicht, ich wage es hier sogar den gesunden Menschenverstand zu strapazieren. Doch die erste politische Großtat von Hans Mayr ist eine Selbstanzeige des Landes beim Finanzamt. Er möchte dem Finanzamt 21 Millionen KEST aufdrängen.

Was ist den mit den Spekulationen passiert? Da die KEST 25% ist, muss doch offensichtlich bei den Spekulationen ein Kapitalertrag von 84 Millionen passiert sein?

Was war Leitthema vom Team Stronach im Wahlkampf? "Mit Salzburg spekuliert man nicht". Aber mir ist jeder Spekulant lieber, der in der Absicht Geld zu vermehren handelt, als ein Hans Mayr, der versucht 21 Millionen EUR Salzburger Wohnbaufördergelder dem Finanzamt aufzudrängen.


  Team Stronach - letzte Hoffnungen


Seit 2004 versuche ich die Politiker aufzuwecken. Alles im Tiefschalf. Doch dann steigt ein jugendlich dynamischer Managertyp mit einer neuen Partei ein: Team Stronach.

Noten für Team Stronach
Notendurchschnitt 2.0, weit vor allen anderen Parteien, aber das 'genügend' beim Parteiprogramm und das 'Nicht genügend' für Mut im Wahlkampf müssen unbedingt korregiert werden.


Team Stronach Wahlkampf Salzburg
Neue Partei, neue Politik, neue Problemlösung für die immer unleistbarereren Wohnkosten in Salzburg. Doch es war mir nicht möglich dies ins Team Stronach einzubringen.


Team Stronach Ehrenkodex
Der Wahlkampf Salzburg zeigte, dass der Ehrenkodex vom Team Stroanch dringend um einen Punkt erweitert werden muss: Der Mut konkret Sachthemen anzusprechen.


Team Stronach Wahlparty Salzburg Team Stronach Wahlparty Salzburg
Was ist ein Wahlsieg? Was ist eine schwere Niederlage? Am Begin der Wahlparty war die allgemeine Übereinstimmung unter 10% wäre eine große Enttäuschung.


Tirol und Transparenz
Um bei der Landtagswahl 2013 in einer der 9 Wahlkreise antreten zu können waren je nach Wahlkreis 61 ( Reutte ) bis 98 (Innsbruck-Land) Unterstützungserklärungen erforderlich.


Team Stronach und die Gewerkschaft
Eine völlig neue Politik erfordert es alle wesentlichen Kräfte der Gesellschaft zu überzeugen, dass die neue Politik gut ist. Es hat absolut nichts mit wilden Aktionismus zu tun.


Landesrat Gerhard Köfer ortet Skandale
Montag, 3. Juni 2013 im ORF:Laut Köfer soll die KABEG im Jahr 2011 ein Derivatgeschäft eingegangen sein. Ein Kredit von 108 Millionen Euro sei von einem variablen




  2013-12-09 Nachtrag


Man muss sich auch zu seinen Fehlern bekennen. Natürlich hätte ich diese Seiten unauffällig verschwinden lassen können oder umändern. Aber ich lasse diese Seiten als Mahnmal für mich stehen: "Auch ich kann mich mal irren".

Kontext Beschreibung:  Datum Zeit