Griechenland und die EU-Aufpasser

Neuester Wahnsinnsplan: Griechenland braucht EU-Aufpasser. Man möchte das Scheitern des Westblocksystems nicht eingestehen, den Vorsprung von Griechenland beim scheitern.





  Wie weit ist Deutschland von Griechenland entfernt?


Die höheren Theorien vom ewigen Wirtschaftswachstum. Wer die Doktrin eines wahnsinnigen Kults in die Gesetze und Richtlinien von Staaten einbaut, hat das Scheitern dieser Staaten bereits festgeschrieben. Jedes Jahr 3% Budgetdefizit hat man als Obergrenze im "Stabilitätspakt" fest gelegt. Also Im Jahr 3000 dürfen die deutschen Staatsschulden höchstens 10.000.000.000.000.000.000.000.000 EUR betragen. Bevor Sie jetzt zum zählen anfangen, dies ist eine 1 mit 25 Nullen hinten dran.

Nach den wirren Theorien sollen ja alle Staatsausgaben nur Investitionen sein, deren Wert viel höher als die gemachten Schulden ist. Deswegen muss ja auch eine Bank Staatsanleihen nicht mit Eigenkapital hinterlegen. Die Sicherheit ist ja, dass der Staat dadurch Werte schafft, die immer größer sind als die aufgenommenen Anleihen.

Fast alle Staaten des Westblocks sind in der gleichen Lage. Gigantische Schulden denen unverwertbare Werte gegenüberstehen. Dieser Wahrheit kann sich aber dar Westblock nicht stellen. Ebenso wie der Ostblock auf den krausen Theorien des Kommunismus gegründet war, ist der Westblock auf den krausen Theorien der "Wirtschaftswissenschaften" gegründet.

  EU-Aufpasser als Wahrheitsverweigerung


Was nicht sein kann, darf auch nicht sein. EU-Aufpasser sollen in Griechenland beweisen, dass nur die Unfähigkeit der Griechen Schuld ist, dass kein Systemversagen vorliegt. Deswegen das endlose eindreschen der Massenmedien auf Griechenland. Die Propaganda muss zeigen, dass Griechenland die Ausnahme und nicht die Regel der Westblockstaaten ist.

Die nächste Ölkrise, jene Ölkrise die August 2009 von Fatih Birol prognostiziert wurde, die den deutschen Wähler im Wahlkampf verschwiegen wurde. Die Ölkrise auf die man sich strikt weigert Maßnahmen zur Vorbereitung zu treffen, kann Deutschland innerhalb weniger Monate zu Griechenland machen.

Politik - politische Ziele der PEGE Politik - politische Ziele der PEGE
Unpolitisch, pragmatisch, jenseits von Ideologien zählt in unserer Politik nur ein Ziel: Eine dauerhafte Zivilisation, die sich auf einer stabilen Basis weiter entwickeln kann.


Philosophie bestimmt Leitbild der Politik Philosophie bestimmt Leitbild der Politik
Langfristige Planung, Planbarkeit und Stabilität müssen das Leitbild der Politik werden. Eine über-religiöse Philosophie basierend auf dem mathematischen Teilgebiet der Spieltheorie.


Lebensstandard
Was ist Lebensstandard? Wie wird er korrekt gemessen? Kann es sein, dass unser Lebensstandard drastisch sinkt, während unkorrekt ermittelte Zahlen das nahe Paradies vorgaukeln?


Arbeitsmarkt Arbeitslosigkeit
Das Arbeitsamt behautet es gäbe zu wenig Arbeit. Die Geburtenstatistik zeigt, dass die Bevölkerung derart überlastet mit Arbeit ist, dass die Geburtenquote weit unter Erhalt ist.


Steuern Steuerpolitik
Die Folgen der Steuerpolitik für Mensch und Umwelt. Die Politiker behaupten für Mensch und Umwelt zu kämpfen, doch die Steuerpolitik zeigt das genaue Gegenteil.


Energie Energiepolitik
Jahrzehnte einer falschen Energiepolitik. Statt mehr Lebensstandard mit weniger Energieverbrauch wurde teilweise das genaue Gegenteil erreicht. Folgen der falschen Steuerpolitik.


Kinder - Geburtenrate - Familienpolitik
Die extrem niedrige Geburtenrate in Europa ist kein Zufall, sondern durch Jahrzehnte falscher Steuerpolitik ganz bewusst hervorgerufen.


Inflation Geldpolitik Inflationsmessung
Können wir den seit Jahrzehnten etablierten Messinstrumenten für die Inflation trauen, oder ist die Inflationsberechnung systematisch falsch und so ein Inflationstreiber?


Welt Weltpolitik weltweite Politik
Kommentare und Stellungnahmen zu weltweiten Politik verfasst von der PEGE.


EU Europa europäische Union Politik
Kommentare und Stellungnahmen zu europäischen Politik verfasst von der PEGE.


Deutschland - deutsche Politik
Kommentare und Stellungnahmen zu deutschen Politik verfasst von der PEGE.


Österreich - österreichische Politik
Kommentare und Stellungnahmen zu österreichischen Politik verfasst von der PEGE.




  2012 Deutschland Politik


Unbeirrbar, unabweichlich vollgas Richtung Wand. So wie die DDR vollkommen Reformunfähig war, so ist es auch mit Deutschland der Fall.

Rösler Röttgen und Photovoltaik
Stellen wir uns einmal vor, die Regierung würde verkünden, die Autoindustrie von 3 Millionen Neuwagen pro Jahr auf 0,5 Millionen zu reduzieren.


Deutschland: wohin exportieren?
Immer mehr Länder leiden unter den USA-Griechenland Syndrom. Handelsbilanzdefizit größer Ölimporte. Wohin wird Deutschland exportieren, wenn all diese Länder zusammen brechen?


Menschenrechte in Deutschland
Am 23. Februar 2011 berichtete PEGE zum ersten mal über den Fall Ewald Widiner. Einem Deutschen der in China arbeitete und dem Deutschland einen neuen Pass verweigert.


Prolog zum Sorbischen Memorandum
Ralph Kappler übergab am Donnerstag den 7.Juni 2012 dieses ''Sorbische EU-Memorandum'' an EU-Präsident Barroso in seinem Büro in Brüssel.


Schäuble spart bei den Armen
Bericht in Spiegel Online über Sparpläne von Finanzminister Schäuble. Der ermäßigte MWST Satz von 7% soll weg fallen. Ein Anschlag auf die Armen.




          Griechenland und die EU-Aufpasser: Neuester Wahnsinnsplan: Griechenland braucht EU-Aufpasser. Man möchte das Scheitern des Westblocksystems nicht eingestehen, den Vorsprung von Griechenland beim scheitern. https://politik.pege.org/2012-d/griechenland.htm

Kontext Beschreibung:  politisch Meinung Mitglieder Politik Steuerpolitik Wirtschaftspolitik Forum Meinungsforum Mitgliederforum Politikforum Steuerpolitikforum Wirtschaftspolitikforum Foren Meinungsforen Mitgliederforen Politikforen Steuerpolitikforen Wirtschaftspolitikforen Datum Zeit