Weniger CO2 - Skala des Vermeidungsaufwands

Die letzten 20% zur Nullemission werden die teuersten sein. Eine Skala unterschiedlichen Aufwands um 1 kg CO2 Emission zu vermeiden.






Schon 2008 publizierte die PEGE den unterschiedlichen Aufwand in kWh Strom um 1 Liter Erdölprodukt zu ersetzen. Diese Skala reicht von 0,6 bis 15 kWh. Hat also eine Spannweite von 1:25.

Bei der CO2 Vermeidung ist die Spannweite noch größer. Am unteren Ende nehmen wir wieder diese Supersportwagen innerorts mit 600 g CO2/km. Der wird durch einen elektrischen Supersportwagen ersetzt, Strom völlig CO2 frei hergestellt und 15 kWh/100km innerorts. 1 kWh Strom vermeidet 4 kg CO2.

Am anderen Ende der Skala, CO2 aus der Atmosphäre filtern und in C und O spalten. Kostet 8 kWh pro kg. 1 kWh Strom saniert so 1/8 kg CO2 Emission. Hat also eine Spannweite von 1:32.

  Speichertechnik erhöht Aufwand bei Solar- und Windstrom


Man wird mit der effizientesten CO2 Vermeidung anfangen. Aber schon auf dem Weg zur Nullemission wird man zu immer aufwendigeren Vermeidungen kommen. Zum Beispiel man baut Photovoltaik und Windkraft aus. Zuerst geht das ganz einfach, dann muss man Speichertechnik für den Tag / Nacht Ausgleich haben, schließlich wird Speichertechnik für den Sommer / Winter Ausgleich notwendig.

  Stahlproduktion wird so stromintensiv wie Aluminum


Auch in der industriellen Produktion wird man zuerst mit geringen Aufwand CO2 Emission vermeiden, aber irgendwann ist das Stahlwerk dran, wo man Kohle zur Reduktion des Eisens verwendet. 1,75 Tonnen CO2 entstehen so pro Tonne Stahl. Man kann das CO2 gleich wieder aufspalten in C und O, bloß hat man dabei einen Stromaufwand der bisher nur bei der Aluminiumproduktion üblich war.



  Wirtschaftswachstum Stellungnahme


Da es auf PEGE.org scheinbar wiedersprüchliche Aussagen zum Wirtschaftswachstum gibt, hier eine Erläuterung der Linie zum Thema Wirtschafswachstum.

5000 Jahre Wirtschaftswachstum
Betrachten wir einmal das jährliche Wirtschaftswachstum von 3200 vor Chr. bis 1800 nach Christus. Wie hoch war das Wachstum in dieser Zeit?


Entwicklungsziel für Weltwirtschaft
Nachdem ständiges 2% Wirtschaftswachstum als unhaltbarer Nonsens entlarvt wurde, wohin sollte sich die Weltwirtschaft bis 2050 weiter entwickeln?


CO2 Abbau wenn auch Nullemission zu wenig ist
Auftauende Permafrostböden könnten zu einer Klimasituation führen, wo die Menschheit gezwungen ist aktiv CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen.


BIP - GAF Größte anzunehmende Folgekosten
Die gesamte Menschheit hat ein einziges CO2 Konto auf das alle gemeinsam Schulden machen, die möglicherweise in Zukunft sehr teuer zu bezahlen sind.


Das Wirtschaftswachstum steuern
Die alten Methoden um das Wirtschaftswachstum hoch zu halten versagen. Neue Methoden und neue Zielsetzungen sind nötig um Wirtschaft und Lebensstandard zu erhalten.


Wirtschaftswachstum und Steuerpolitik
Brauchen wir Wirtschaftswachstum? Der Unterschied zwischen destruktiven und konstruktiven Wachstum. Warum muss die Steuerpolitik grundlegend anders sein?




Kontext Beschreibung:  Wirtschaft Wachstum Wirtschaftswachstum Politik Wirtschaftspolitik Förderung Wirtschaftsförderung Steuer Steuerpolitik Datum Zeit Monat 6 Juni Frühjahr Sommer
Politik