Eva Glawischnig: Das Kind mit dem Bad ausschütten

Eva Glawischnig fordert in der Kampagne ''Raus aus dem Öl'' einen Baustop für Autobahnen. Aber was hat Öl in der Zukunft mit dem Autofahren zu tun?



  Das Kind mit dem Bad ausschütten


Raus aus dem Öl, ist ja sehr zu befürworten. Ich teste ja Elektroroller seit über 22.000 km persönlich. Für mich hat Motorroller fahren nichts mit Öl zu tun. Ich träume schon von einem BYD e6 Elektroauto, dann hat für mich auch Autofahren nichts mehr mit Öl zu tun.

Aber Eva Glawischnig fordert ja einen Baustop für Autobahnen und Schnellstraßenprojekte. Wie kommt Sie nur dazu? Ach ja, fossiles Auto fährt mit Öl, daher fossiles Auto böse, daher alle Autos böse. So einfach ist das in der kleinen grünen Welt der Schäferidlle.

  Ohne GuD Kraftwerke funktioniert es nicht mit erneuerbarer Energie


In Ihrer Kampagne möchte Eva Glawischnig weiter, dass in Österreich keine Kohle-, Öl-, und Gaskraftwerke gebaut werden. Kohlekraftwerke sind träger in der Leistungsanpassung und emitieren pro kWh das meiste CO2. Ölkraftwerke benötigen einen Rohstoff, wo schon demnächst die nächste Krise erwartet wird.

Aber GuD Gaskraftwerke sind ein extrem wichtiger Baustein für den Übergang zu erneuerbarer Energie. Wirkungsgrad über 57%, geringste CO2 Emission aller kalorischen Kraftwerke, schnell in der Leistungsanpassung. Die Kette Überschußstrom zu Methan -> bestehende unterirdische Erdgasspeicher -> bestehende GuD Kraftwerke ist die einzig realistische Option für den Sommer / Winter Ausgleich beim Solarstrom.

Darüber schreibe ich schon seit Jahren, aber leider ist da Eva Glawischnig extrem Lernresistent.

Eva Glawischnig
Nachdem Van der Bellen im Nationalratswahlkampf 2008 ganz groß ''Mit mir nicht'' seinen Rücktritt plakatiert hatte, wurde Eva Glawischnig seine Nachfolgerin.


Sprichwörter modern interpretiert
Nicht historisch ernst sondern modern spassig im Zusammenhang mit eigenen Erlebnissen wird der Ursprung vieler berühmter Sprichwörter neu interpretiert.


Österreich - österreichische Politik
Kommentare und Stellungnahmen zu österreichischen Politik verfasst von der PEGE.


Grüne Politik in Österreich
Kommentare und Stellungnahmen zur Politik der Grünen - Grüne Partei Österreich verfasst von der PEGE.




  Österreich Politik 2010


Kommentare zur österreichischen Politik im Jahr 2010 von der PEGE.

Österreich Ausbaupotentail 2020 Strom
Erschütternd, was in Österreich als Ausbaupotential für Strom aus erneuerbarer Energie bis 2020 genannt wird. Man denkt es ist die Insel der Seeligen.


Taxi Standard für Steuerreform
Natürlich sorgt sich die Regierungspartei um die Staatsschulden, natürlich fordert die Opposition aufkommensneutral. Vorschlag für die Auslegung der Reform.


Die Grünen wollen mich finanziell runieren
Ungalublich! Die Grünen wollen die Abschaffung der freien Dienstverträge, keine geringfügige Beschäftigung, alle sollen Sozialversicherung zahlen bis sie zugrunde gehen.


Grüne Wirtschaftsfeinde: Abschaffung freier Dienstverträge
Welch ein Glück für mich, dass die Grünen solche Forderungen nie durchsetzen konnten. Es wäre zerstörerisch für meinen kleinen Familienbetrieb gewesen.


SPÖ Grüne Koalition Wien
News meldete am 29. Oktober: Schwierigster Punkt in den Koalitionsverhandlungen: der Verkehr, die Grünen wollen unbedingt eine Citymaut. Doch wie wäre es mit einem Kompromiss.


Koalitionsabkommen Grüne Wien
Skandlöse Ignorranz gegenüber der Verkehrsfrage, ein Schlag ins Gesicht aller, die Grün für eine bessere Umwelt in Wien gewählt haben: Elektrische Mobilität wird ignoriert.


Wien: Häupl erklärt Koalitionsabkommen für Makulatur
Erstes Interview nach Unterzeichnung des Abkommen: Michael Häupl (SPÖ) und Maria Vassilakou (Grüne) betonten, dass es keine Schikanen gegen Autofahrer geben werde.


Kronen Zeitung: Politik im Paralleluniversum
Die Meinung, dass Politik nichts mehr mit unseren wirklichen Problemen zu tun hat ist im breiten Meinstream angekommen. Claus Pandi von der Kronen Zeitung zeigt es.


WKÖ Antiwerbung
Bei meiner Key Note in Changchun sprach ich, dass viele noch nicht begriffen haben, dass die alten Methoden der Wirtschaftsförderung der neuen Industrie schadet. Leider auch die WKO:


Hundstorfer will Einstellugnsverbot für ältere Arbeitnehmer
Sozialminister Rudolf Hundstorfer nennt es verstärkten Kündigungsschutz für ältere Arbeitnehmer. Doch Realisten nennen dies Einstellungsverbot. Ich war persönlich betroffen.


Schwarzarbeit: Jeder dritte Betrieb erwischt
Wenn trotzt drakonischer Strafen, bis 20.000,-EUR, jeder dritte Betrieb erwischt dann ist dies ein unübersehbares Menetekel über das Steuersystem nach zu denken.





Bravo ÖVP Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner
In einem Interview mit dem Standard spricht Minister Mitterlehner über eine aufkommensneutrale Steuerreform - Arbeit entlasten - Energie belasten.


Grüne Wirtschaft Plauderstunde mit Verbund Grüne Wirtschaft Plauderstunde mit Verbund
Am 5. Februar um 19:30 im Salzburger WIFI nette Plauderstunde mit Volker Plass, Bundessprecher der Grünen Wirtschaft und Verbund-Generaldirektor Wolfgang Anzengruber


Astrid Rössler fordert weniger Stromverbrauch Astrid Rössler fordert weniger Stromverbrauch
Gegen Ende der Diskussion forderte die Salzburger Landtagsabgeordnete Astrid Rössler weniger Stromverbrauch. Eine komplett unsinnge Forderung wie ich schon öfter zeigte.


Logik im Solarstromausbau
Wozu sollte man Photovoltaik ausbauen, wenn der Stromverbrauch sinkt? Das wäre unlogisch. Wer weniger Stromverbrauch fordert ist somit gegen die Photovoltaik.


Bundespräsidenten Wahl 2010
Was wählen? Wenn Sie die Päsidentenwahl zu einer Protestwahl gegen die Regierungspolitik machen wollen, dann kreuzen Sie bitte Dr. Rudolf Gehring an.


Österreich 2 Prozent Inflation
Das derzeitige Wartenkorbmodell zeigt in Österreich 2% Inflation an. Doch wie sieht es wirklich aus mit der Inflation? Was können unterschiedliche Modelle zur Berechnung bringen.


Fischer fliegt nicht nach Krakau
Bundespräsident Fischers Teilnahme fiel ebenfalls den verlängerten Flugverboten zum Opfer. Doch wozu hat der Präsident einen Dienstwagen? Wien Krakau sind nur 440km.


Präsidentenwahl 2010 Österreich Radiosendung
Freitag 23. April 2010 - 2 Tage vor der Wahl eine Sendung von Radio Eurosolar was wird vom Präsidenten erwartet.


Staatsschulden Österreich Information
23.901, EUR Anteil an den Staatsschulden per Stand 23. März hat jeder Österreicher. Gratulation der ÖVP zu dieser mutigen Kampagne.


WIFO Aigner: investieren nicht nur sparen
Europa hat in den Augen des Chefs des Wirtschaftsforschungsinstituts (WIFO), Karl Aiginger, ein Wachstumsproblem und nicht nur ein Budgetproblem.


Swarovski muss 800 Arbeitsplätze verlagern
Einen großartigen Erfolg können die Politiker mit den Steuergesetzen zum Menschen sparen für sich verbuchen! Swarovski wurde genötigt 800 Arbeitsplätze in Österreich zu sparen.


ÖVP SPÖ Koalitionsregierung Steuerpolitik
ÖVP für Ökosteuern, SPÖ für Transaktionssteuer. ÖVP Budgetsanierung, SPÖ soziale Verträglichkeit. Super! Wir brauchen alles zusammen! Realsiert alle vorhaben!


Türkei Botschafter: Wahrheit unerwünscht
Sehr empfindlich reagiert die Politik in Österreich auf ein Interview mit dem türkischen Botschafter, was dieser doch eindeutig als seine private Meinung deklariert hat.


Kronen Zeitung: Vordenker für Nichtdenker
Wenn ich in der Presse dar Originalinteview mit dem türkischen Botschafter Kadri Ecved Tezcan lese, dann ist es guter Stoff zum Nachdenken. Wo hat er überall recht, wie bin ich?




Kontext Beschreibung:  politisch Meinung Politik Steuerpolitik Wirtschaftspolitik Forum Meinungsforum Politikforum Steuerpolitikforum Wirtschaftspolitikforum Foren Meinungsforen Politikforen Steuerpolitikforen Wirtschaftspolitikforen Datum Zeit 2010 österreich
Politik