Nach der Glühbirne: das 45km/h Benzinmoped

Sparlampen sind um ein mehrfaches effizienter als die Glühbirne. Das Gleiche trifft in der 45km/h Klasse auf die Energieeffizienz von Elektromoped gegen Benzinmoped zu.



Die Glühbirne war nur ineffizient und wurde von der EU verboten. Viel schlimmer als die Glühbirne sind hingegen die 2 Takt Benzinmopeds, wegen derer charakteristischen Eigenschaften auch als Knatter Stink Moped bezeichnet. Man richt und hört diese auch noch leicht auf 500m Entfernung.

  Vergeudung eines knappen Energieträgers


Nehmen Sie die Ölprognose der IEA im WEO 2008 ernst. Wenn Sie nicht der IEA trauen, die ja von den OECD Staaten nach der ersten Ölkrise gegründet wurde, wem trauen Sie dann? Nicht den phantastischen Teil mit 6 mal Förderkapazität von Saudi Arabien bis 2030 neu erschließen, sondern der realen Teil mit einer steil abfallenden Produktion existierender Ölquellen.

Mein letzter Test mit dem Solar Scooter Sport brachte 4,22 kWh / 100km Verbrauch. Theoretisch, wenn man Benzin in einem GuD Krafwerk verstromen würde, wären dies 0,8 Liter/100km. Aber das Elektromoped läuft mit jeden Strommix, spart sogar mit Braunkohle CO2 gegenüber dem Benzinmoped.

  Einsparungspotential in der EU


Elektromopeds können weitaus größere Stückzahlen als die Benzinmopeds erreichen. Das Elektromoped kann das Fahrrad übertreffen, das 45km/h Benzinmoped ist durch sein extrem schlechtes Image "Fahrzeug für pubertierend Jugendliche nach dem Motto wer den lautesten Auspuff hat darf die dümmste Braut abschleppen" zum Glück dazu nicht in der Lage. 50 Millionen Elektromopeds in der EU mit 2000km pro Jahr können an eingesparten Fahrten mit Benzinmoped und hauptsächlich Autos 5 Milliarden Liter Treibstoff sparen. Ein Sparpotenial sehr ähnlich wie beim Verbot der Glühbirne.



  Neujahr 2009 Ansprache der PEGE zum neuen Jahr


2008 erlebte die Welt die erste fossile Rezession. Neujahrsansprache der PEGE über einen Weg zu einer stabilen Wirtschaft und Freiheit von den gefährlichen fossilen Energieträgern.

Im Wandel der Zeit
1991 wurde die PEGE gegründet um mit geeigneten Maßnahmen eine Klimakatastrophe in einigen Jahrzehnten zu vermeiden. Heute geht es um die Handhabe der ersten fossilen Rezession.


Erste fossile Rezession
Die Weltwirtschaft befindet sich in der ersten fossilen Rezession. Peak-Oil erhöhte den Ölpreis destabilisierte die Wirtschaft. Rezession, Zusammenbruch von Ölnachfrage und Preis.


Rücklaufsperre für den Preis von Erdölprodukten
Der Ausstieg aus dem Öl wird durch den zusammengebrochenen Ölpreis irritiert. Deswegen müssen die Steuern auf Erdöl erhöht werden, damit können andere Abgaben gesenkt werden.


Umbau Steuersystem
Der zusammengebrochene Ölpreis gibt eine 2. Chance: 2005 schlug die PEGE eine ökonomische Steuerreform vor, um die Wirtschaft auf steigende Preise fossiler Energie vorzubereiten.


Infrastruktur für elektrische Mobilität
Steckdosen gibt es überall, bloß nicht dort wo man sein Elektrofahrzeug aufladen möchte. Aufladen zuhause, Arbeitsplatz, im Einkaufszentrum ermöglicht elektrische Mobilität.


Solarpflicht als Erdölersatz
Solarpflicht für Neubauten. In 10 Jahren soll der Solarstrom von den Dächern der Neubauten soviel Strom liefern wie der gesamte auf Strom umgestellte Straßenverkehr benötigt.




Kontext Beschreibung:  Glühbirnen Verbot Glühbirnenverbot Verbote Glühbirnenverbote Verkaufsverbot Glühbirnenverkaufsverbot Verkaufsverbote Glühbirnenverkaufsverbote Gesetz Glühbirnengesetz Gesetze Glühbirnengesetze Marktverbot Glühbirnenmarktverbot Marktverbote Glühbirnenmarktverbote
Neujahr Rede Neujahrsrede Reden Neujahrsreden Ansprache Neujahrsansprache Ansprachen Neujahrsansprachen Apell Neujahrsapell Apelle Neujahrsapelle Datum Zeit Monat 1 Jan Jänner Januar Winter
Politik