Vogel Strauss Politik

Der Ölpreis springt in wenigen Monaten von $70 auf $100, die Energy Watch Group gibt PeakOil mit 2006 an und die unverantwortlichen Politiker stecken den Kopf in den Sand.



  Lange Vorlaufzeiten


Es sind gewaltige Mengen an fossiler Energie zu ersetzen. Ein radikaler Ausbau der Produktion an Photovoltaik ist der Lösungsweg, Doch auf mit einer Kriegswirtschaft wird es einige Jahre dauern die Produktionskapazität auf 1 TW Peak pro Jahr zu steigern.

In meiner 1996 erstellten Photovoltaik Weltmarktprognose, die bisher sehr genau funktionierte, ist 1 TW für 2037 prognostiziert.

Wenn aber die Energy Watch Group für 2030 eine auf 39 Millionen Barrel zurück gegangene Erdölförderung annimmt, dann ist einfach keine Zeit mehr der Marktentwicklung der Photovoltaik einen natürlichen Lauf zu lassen. Nach einer ersten Abschätzung der Größenordnung müssen 18 TW Photovoltaik produziert werden um täglich 80 Millionen Barrel Öl zu ersetzen.

Aber es muss ja nicht nur das Erdöl ersetzt werden. Für Erdgas und Uran gibt es auch sehr beunruhigende Studien der Energy Watch Group. Also nehmen wir lieber 30 TW Photovoltaik an, die bis 2030 benötigt werden.

  Komplett neue Energiestruktur


Dazu ein kompletter Wandel der Technik. Plug-in Hybridautos, welche die ersten 100km mit Strom fahren. Raffinerien, in denen Biomasse und Erdöl mit Wasserstoff gestreckt werden. Große Schiffe die mit Wasserstoff fahren. Große Wasserstofftanks mit 1 Million Kubikmeter um überschüssigen Solarstrom vom Sommer zu speichern und im Winter mit GuD Wasserstoffkraftwerken zu verstromen.

Alles das brauchen wir, muss geplant, entwickelt und gebaut werden, sonst sinkt unser Lebensstandard schneller als die Ölproduktion. Aber was machen hier unsere Politiker mustergültig: Ein Beispiel für Vogel Strauss Politik.

Sprichwörter modern interpretiert
Nicht historisch ernst sondern modern spassig im Zusammenhang mit eigenen Erlebnissen wird der Ursprung vieler berühmter Sprichwörter neu interpretiert.




  2008 Das Versagen der Politik durch Untätigkeit


Der Ölpreis ist Anfang Jänner in kürzester Zeit auf $100 explodiert. Die Tatenlosigkeit der Politik ist bedrückend, denn es geht um unseren Lebensstandard.

Fossile Energie bedeutet Rezession
Das Sinken des Ölpreises in den letzten Tagen beweist: Fossile Energie bedeutet Rezession. Ein Wachsen der Weltwirtschaft ist nur mit erneuerbarer Energie möglich.


Zivilisation und die Fähigkeit zu speichern
Die Fähigkeit wertvolle Produkte zu lagern um so Zeiten des Überschusses und der Unterversorgung auszugleichen sind eine Grundlage für jede Zivilisation.


Bankenkrise
Die Produktionseinrichtungen sind alle intakt, nur das Finanzsystem ist angeschlagen. Dies ist eine große Chance für die Politik mit den Produktionsmitteln vernünftiges anzufangen.


Ölförderung wird zum Roulettspiel
Der extrem schnell sinkende Ölpreis schädigt die Ölindustrie viel mehr, als wenn wir jetzt $180 Ölpreis hätten. Investitionen in aufwendige neue Ölexplorationen werden hochriskant.


Börsenkrise
Es gibt politische Strömungen die daran glauben die Börsen werden alle Probleme der Menschheit lösen. Aber kann ein Stall voll aufgescheuchter Hühner wirklich etwas bewirken?


Ölpreis und Wirtschaftswachstum
Wollen wir eine Rezession? Die entscheidende Frage ist nicht wie hoch der Ölpreis in der Rezession, sondern bei 2% Wirtschaftswachstum ist.


2008 Der Anfang vom Ende des Ölzeitalters
Viele Indikatoren ergeben ein eindeutiges Resultat: In den Geschichtsbüchern wird das Jahr 2008 mit dem Anfang vom Ende des Ölzeitalters verknüpft werden.





Der kleine Prinz, der Sonnenuntergang, die OPEC und $100 Ölpreis
Der kleine Prinz wollte einen Sonnenuntergang sehen, doch der König meint, dies wäre kein günstiger Zeitpunkt einen Sonnenuntergang zu befehlen, das ginge besser abends um 19:40


CO2 Steuer Bemessung
2 völlig unterschiedliche Ansätze zur Bemessung einer CO2 Steuer, Ersatz der Sozialversicherung und Kosten zur Entfernung von CO2, haben ein Resultat im gleichen Bereich.


Inflation durch falsche Wirtschaftspolitik
Die erhöhte Inflation ist ein Zeichen des totalen Versagens von Energiepolitik und Wirtschaftspolitik der vergagenen Jahre. Der Konsument zahlt für schwere Fehler der Politik.


Gespenstische Tatenlosigkeit
Die IEA zeichnet in totaler Abkehr bisheriger Prognosen ein Katastrophenszenario, der Ölpreis ist bereits über $122, und die Politiker spielen Beamten Mikado


G8 wollen bis 2050 den CO2 Ausstoß 50% senken
In Kobe haben sich die Umweltminister der G8 Staaten darauf geeinigt den Kohlendioxidausstoß bis 2050 um die Hälfte zu senken. Ein sehr unrealistisches Ziel.


Der Streit um des Kaisers Bart
Frankreich und Deutschland unterstützten das Ziel der EU-Kommission, den Ausstoß des Treibhausgases CO2 bis 2012 auf 120 Gramm je Kilometer zu senken.


Subventionen gegen steigenden Ölpreis
Subventionen um den Bedarf an Erdöl zu senken können durch die Dämpfung des Preisanstiegs für die Industriestaaten hochrentabel sein.


Hoher Ölpreis bezahlt den Ausstieg aus dem Erdöl
Wenn eine Nachfrageminderung von 1 Million Barrel pro Tag den Ölpreis um $20 mindert, dann kann man auf dieser Basis Rentabilitätsrechnungen für den Ausstieg anstellen.


Ölkonferenz Ölpreis $140 erreicht
Was würden Sie davon halten, wenn der Junkie seiner Mutter hoch und heilig verspricht von der Öldroge weg zu kommen und 5 Minuten später einen Dealer erbärmlich anwinselt?


EZB Leitzins Erhöhung kontraproduktiv
Die Inflation wird fast nur durch den hohen Ölpreis ausgelöst. Jede Flucht aus dem Öl erfordert Investitionen in neue Techniken, welche durch den höheren Leitzins erschwert werden.


Wann wird Strom aus Erdgas doppelt so teuer wie Solarstrom
Solarstrom ist billiger als Diesel, doch schauen wir auf die Straße, was fährt dort? Man kann es nur ein komplettes Versagen von Politik und Wirtschaft nennen.




Kontext Beschreibung:  Peakoil Erdöl Problem Peakoilproblem Erdölproblem Probleme Peakoilprobleme Erdölprobleme ignorieren
Datum Zeit