Die Linke Marko Fest zur Energiefrage

Marko Ferst ist Mitglied im Koordinierungsrat der Ökologischen Plattform bei der LINKEN und beantwortete am 16. Mai unsere Fragen. Teil 1:



  Marko Fest: Das Erdölzeitalter geht unwiderruflich zu Ende


PEGE: Was schätzen Sie wann wird zum ersten mal ein Ölpreis von ca. 200$ pro Barrel erreicht?

MF: Das ein solcher Preis erreicht werden wird, ist unausweichlich. Das hängt aber von vielen Faktoren ab. Wie schnell wächst der Ölbedarf in China, Indien und anderen aufstrebenden bevölkerungsreichen Nationen. Eine Rolle spielt auch wie sehr Öl zum Spekulationsobjekt an den Finanzmärkten wird. Wenn es Deutschland und anderen Industriestaaten gelänge, den Ölverbrauch deutlich zu senken in den nächsten Jahren würde das auch ein bremsender Faktor sein. Ich kann es nur schätzen und tippe auf 2015-2020.

PEGE: Welche Auswirkungen hätte ein Ölpreis von beispielsweise 200$ im Jahr 2010 auf unser Leben?

MF: Alle Produkte des täglichen Bedarfs würden sich praktisch verteuern, weil Öl für weite Industriebereiche ein entscheidender Grundbestandteil ist. Auto- und LKW-Verkehr würden erheblich mit Kosten zu Buche schlagen und die Tatsache, dass man seit Jahrzehnten das Auto privilegiert hat zusammen mit der gesamten Infrastruktur wird sich bitter rächen. Die Chemieindustrie könnte mehr auf pflanzliche Stoffe setzen. Dort wo es Nahrungsmittel betreffen würde, fördert das im weltweiten Maßstab natürlich die Unterernährung. Das wird die Krise der westlichen Plutokratien erheblich verschärfen und hoffentlich auch die Fragen nach gesellschaftlichen und infrastruktuellen Alternativen fördern.

Linke Politik in Deutschland
Kommentare und Stellungnahmen zur Politik der Linken Partei Deutschland verfasst von der PEGE.




  Umfrage zum Thema Energie an die deutschen Parteien


Wie haben etwa 100 Adressen der Bundes- und Landesparteien angeschrieben mit 4 Fragen zu der Energiesituation in der Zukunft. Nur 5 Antworten erreichten uns.

Bei den Blinden ist der einäugige König
Wie zu erwarten gibt es bei den beantworteten Umfragen einiges zu kritisieren. Doch es sind die einzigen die sich dazu Gedanken gemacht haben. Die anderen zogen es vor zu schweigen.


Grüne Brandenburg zur Energiefrage
Dr. Elke Seidel von den Grünen in Brandenburg beantwortete am 29. Mai unsere Fragen.


FDP Gudrun Kopp zur Energiefrage
Matthias Schenk, wissenschaftlicher Referent von Gudrun Kopp, Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion für Energiepolitik und Welthandelsfragen zu unseren Fragen:


FDP - die Zuseher Partei
Freiheit ist nicht vereinbar mit kurzfristigen Profitstreben wo jegliche Konsequenzen für die Zukunft negiert werden. Nach Ansicht der PEGE ist die FDP die Antifreiheitspartei.


Die Linke Marko Fest: Mobilität ohne Öl
Marko Ferst ist Mitglied im Koordinierungsrat der Ökologischen Plattform bei der LINKEN und beantwortete am 16. Mai unsere Fragen. Teil 5





Gudrun Kopp FDP zur Energiefrage
Beantwortet von Matthias Schenk, wissenschaftlicher Referent von Gudrun Kopp, Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion für Energiepolitik und Welthandelsfragen .


Freie demokratische Partei zur Energiefrage
Der wissenschaftliche Referent Matthias Schenk von Gudrun Kopp, Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion für Energiepolitik und Welthandelsfragen zu unseren Fragen:


Die Linke Marko Fest zum Ausstieg aus dem Öl
Marko Ferst ist Mitglied im Koordinierungsrat der Ökologischen Plattform bei der LINKEN und beantwortete am 16. Mai unsere Fragen. Teil 2:


Die Linke Marko Fest zur Solarenergie
Marko Ferst ist Mitglied im Koordinierungsrat der Ökologischen Plattform bei der LINKEN und beantwortete am 16. Mai unsere Fragen. Teil 3


Die Linke Marko Fest: Fusionsforschung Geldverschwendung
Marko Ferst ist Mitglied im Koordinierungsrat der Ökologischen Plattform bei der LINKEN und beantwortete am 16. Mai unsere Fragen. Teil 4




Kontext Beschreibung:  Die Linke Markus Fest
Energiepolitik ölpreis Umfrage Energiepolitikumfrage ölpreisumfrage Umfragen Energiepolitikumfragen ölpreisumfragen Politik Deutschland deutsch politisch Partei Parteien Datum Zeit Monat 5 Mai Frühjahr 6 Juni Sommer 2008-06
Politik