Finanzierung des Ölausstiegs

In der Landwirtschaft sind Subventionen für Nichtproduktion üblich um Preisverfall durch Überangebot zu verhindern. Genau das Gegenteil erfordert das Unterangebot des Ölmarkts.





  Koalition der Ölausstiegsstaaten


Alle Staaten die unter dem hohen Ölpreis leiden sollten sich zu einer Koalition der Ölausstiegsstaaten zusammen schließen. Eine internationale Organisation für den Ölausstieg soll gegründet werden.

  Budget für den Ölausstieg


Jeder Teilnahmestaat finanziert die Organisation mit einem festgelegten Prozentsatz der eigenen Ölaufwendungen. Der Prozentsatz ist von einem Referenzölpreis abhängig.

Ölpreis von bis Prozent Ölförderung Budget von Budget bis
$100 $149 3 % 80 Millionen/Tag 87 Milliarden US$ 131 Milliarden US$
$150 $199 4 % 75 Millionen/Tag 219 Milliarden US$ 291 Milliarden US$
$200 $249 5 % 70 Millionen/Tag 255 Milliarden US$ 319 Milliarden US$
$250 $350 6 % 65 Millionen/Tag 355 Milliarden US$ 427 Milliarden US$
$300 $349 8 % 60 Millionen/Tag 525 Milliarden US$ 613 Milliarden US$
$350 $399 10 % 55 Millionen/Tag 706 Milliarden US$ 803 Milliarden US$
$400   15 % 50 Millionen/Tag 1095 Milliarden US$  

  Rücklaufsperre


Der Prozentsatz richtet sich immer nach dem höchsten je erreichten Ölpreis. Im Moment kann man nur den Anstieg verlangsamen, aber wenn die industrielle Basis da ist alle Gegenmaßnahmen in größten Umfang zu verwirklichen, wird der Ölpreis wieder sinken.

Politik - politische Ziele der PEGE Politik - politische Ziele der PEGE
Unpolitisch, pragmatisch, jenseits von Ideologien zählt in unserer Politik nur ein Ziel: Eine dauerhafte Zivilisation, die sich auf einer stabilen Basis weiter entwickeln kann.


Philosophie bestimmt Leitbild der Politik Philosophie bestimmt Leitbild der Politik
Langfristige Planung, Planbarkeit und Stabilität müssen das Leitbild der Politik werden. Eine über-religiöse Philosophie basierend auf dem mathematischen Teilgebiet der Spieltheorie.


Lebensstandard
Was ist Lebensstandard? Wie wird er korrekt gemessen? Kann es sein, dass unser Lebensstandard drastisch sinkt, während unkorrekt ermittelte Zahlen das nahe Paradies vorgaukeln?


Arbeitsmarkt Arbeitslosigkeit
Das Arbeitsamt behautet es gäbe zu wenig Arbeit. Die Geburtenstatistik zeigt, dass die Bevölkerung derart überlastet mit Arbeit ist, dass die Geburtenquote weit unter Erhalt ist.


Steuern Steuerpolitik
Die Folgen der Steuerpolitik für Mensch und Umwelt. Die Politiker behaupten für Mensch und Umwelt zu kämpfen, doch die Steuerpolitik zeigt das genaue Gegenteil.


Energie Energiepolitik
Jahrzehnte einer falschen Energiepolitik. Statt mehr Lebensstandard mit weniger Energieverbrauch wurde teilweise das genaue Gegenteil erreicht. Folgen der falschen Steuerpolitik.


Kinder - Geburtenrate - Familienpolitik
Die extrem niedrige Geburtenrate in Europa ist kein Zufall, sondern durch Jahrzehnte falscher Steuerpolitik ganz bewusst hervorgerufen.


Inflation Geldpolitik Inflationsmessung
Können wir den seit Jahrzehnten etablierten Messinstrumenten für die Inflation trauen, oder ist die Inflationsberechnung systematisch falsch und so ein Inflationstreiber?


Welt Weltpolitik weltweite Politik
Kommentare und Stellungnahmen zu weltweiten Politik verfasst von der PEGE.


EU Europa europäische Union Politik
Kommentare und Stellungnahmen zu europäischen Politik verfasst von der PEGE.


Deutschland - deutsche Politik
Kommentare und Stellungnahmen zu deutschen Politik verfasst von der PEGE.


Österreich - österreichische Politik
Kommentare und Stellungnahmen zu österreichischen Politik verfasst von der PEGE.




  Ölausstieg


Nachfragedruck aus dem Ölmarkt nehmen, den Ölpreisanstieg verlangsamen, mehr ist bei -4% Ölförderung pro Jahr kurzfristig nicht möglich. Umstellen auf eine bessere Welt ohne Erdöl

Arm sein ist teuer
Mangels des Vertrauens einer Bank kann sich ein Armer längst rentabel Verbesserungen nicht leisten und muss bei für eine veraltete Technik übermäßig Geld ausgeben.


Hauptaufgabe Kredite
Kreditgarantien und Zinsstützung werden die Hauptaufgabe für die Organisation für Ölausstieg sein. Die Zinsstützung für Kredite wird einen wesentlichen Teil des Budgets ausmachen.


Schiffahrt ohne Erdöl
Zur Zeit benötigt die Schiffahrt 7,29 Milltionen Barrel pro Tag. Je nach Größe und nötiger Reichweite wird mit Wasserstoff, Methanol oder Lithiumakkus ein 0 Ölverbrauch angestrebt.


Versäumnisse im Ölausstieg: 2 mal BAWAG Schadenssumme täglich
Uns steht ein Gerichtsverfahren bevor in dem es um eine unglaubliche Schadenssumme geht. Gerade erschütterte der BAWAG Prozess um Spekulationen Österreich, aber das waren Peanuts.


Unterlassung mit Todesfolge Unterlassung mit Todesfolge
Die Unterlassung sich an die IEA Studie über Maßnahmen gegen schnell steigende Ölpreise zu halten kann sehr schnell über den rein wirtschaftlichen Schaden hinaus wachsen.




          Finanzierung des Ölausstiegs: In der Landwirtschaft sind Subventionen für Nichtproduktion üblich um Preisverfall durch Überangebot zu verhindern. Genau das Gegenteil erfordert das Unterangebot des Ölmarkts. https://politik.pege.org/2008-oelausstieg/finanzierung.htm

Kontext Beschreibung:  Erdöl Rohöl öl Ausstieg Erdölausstieg Rohölausstieg ölausstieg
Politik