Wir brauchen Churchill statt Chamberlain

10 Monate später, die Energy Watch Group hat Peakoil für 2006 ausgerufen, der Ölpreis ist auf fast $100 gestiegen, der UNO Bericht über die Klimakatastrophe ist katastrophal.



  Nur Chamberlains unterwegs


Ich war in der Zwischenzeit auf einigen Veranstaltungen und habe dort nur lauter Chamberlains getroffen. Alles halb so schlimm, wir werden schon irgendwie damit zurecht kommen. Ich habe dort Super Chamberlains erlebt, die hätten Hitler eingeladen an Bord der Bismarck den Schlüssel zum Londoner Hafen feierlich in Empfang zu nehmen.

  80 Millionen Barrel Rohöl pro Tag ersetzen


Bei sinkender Ölproduktion und steigender Nachfrage müssen wohl bis 2030 80 Millionen Barrel Rohöl pro Tag ersetzt werden. Das bedeutet einen radikalen Ausbau von Photovoltaik und Windenergie. Die Biomasse kann bei solchen Größenordungen keine Rolle spielen, selbst wenn man 0,3 Liter Erdöl Äquivalent pro Quadratmeter zusammen bringen würde, das wären über 15 Millionen Quadratkilometer.

  Photovoltaik ersetzt Erdöl


Im günstigsten Fall ersetzt 0,6 kWh Solarstrom 1 Liter Benzin. Das ist der Fall wenn im Stadtgebiet ein Sportauto 25 Liter säuft, eine elektrische Version mit noch besseren Fahrleistungen aber nur 15 kWh Strom auf 100km benötigt. Im ungünstigsten Fall könnten 20 kWh Strom nötig sein um mit dem CO2 der Luft und Wasser 1 Liter Öl zu machen. Irgendwo in der Mitte dürfte der Durchschnitt liegen. Nehmen wir einmal an bei 6 kWh Strom um 1 Liter Erdöl zu ersetzen. Wenn 1 Watt Photovoltaik im Durchschnitt 1500 Wh pro Jahr erzeugt, dann müssen etwa 18 TW Peak an Photovoltaik installiert werden. Etwas mehr als 2 kW pro Mensch. Nicht einmal 20 Quadratmeter pro Mensch.

Aber die Welproduktion an Photovoltaik war 2006 nur 0,4 W pro Mensch. Nun brauchen wir den Churchill der auf die doppelte Bedrohungssituation Klimawandel und Peakoil reagiert und einen schnellstmöglichen Ausbau der Produktion politisch umsetzt.



  Notfallplan Klimakatastrophe


Sofortige ökonomische Steuerreform und 15 Jahre Kriegswirtschaft um eine katastrophale Klimaänderung zu stopen und zu einer Welt ohne Verbrennung fossiler Energie zu kommen.

Wahnsinn steuerfreier Treibstoff Wahnsinn steuerfreier Treibstoff
Während ich dies in Hellbrunn schreibe überfliegt mich alle paar Minuten ein Flugzeug mit steuerfreien Treibstoff im Landeanflug auf Salzburg.


Kriegswirtschaft gegen Klimakatastrophe
Es wird nötig sein unsere gesamte industrielle Kapazität geschlossen gegen den Feind einzusetzen, den diese Industrie selbst geschaffen hat: totaler Krieg gegen den Klimawandel.


Treibstoff rationieren
Strenge Rationierung fossiler Treibstoffe. Die für die Wirtschaft nötige Mobilität wird im städtischen Bereich mit Elektrorollern und mit neuen sparsamen Autos sicher gestellt.




Kontext Beschreibung:  Peak Oil Peakoil Erdöl Rohöl öl Ersatz Erdölersatz Rohölersatz ölersatz
Notfall Katastrophen Plan Notfallplan Katastrophenplan Pläne Notfallpläne Katastrophenpläne Planung Notfallplanung Katastrophenplanung Klima änderung Klimaänderung Katastrophe Klimakatastrophe Wandel Klimawandel
Politik