Bayern Umweltminister möchte BMW 7er Wasserstoff

Herr Minister Dr. Werner Schnappauf, finden Sie es wirklich mit den Klimaschutz vereinbar sich ein Auto zu wünschen, welches über 8 mal mehr CO2 emitiert als das EU Limit?



  Umweltminister oder BMW Minister?


Soweit ich informiert bin, wird Strom in Deutschland mit derzeit 550g CO2 Emission pro kWh erzeugt. Nach dem technischen Daten von BMW verbraucht der BMW 7er Wasserstoff 3,9 kg auf 100km.

Für die Elektrolyse werden etwa 40 kWh pro kg benötigt. Für die Verflüssigung weitere 12 kWh. Sind wir schon auf 52 kWh pro kg. Somit dürfte der BMW 7er Wasserstoff 202,8 kWh /100km verbrauchen. Beim deutschen Strommix sind dies 1115 g CO2/km. Über 8 mal mehr, als der CO2 Durchschnitt welcher die EU bis 2012 fordert. Kann ein Umweltminister sich wirklich so ein Auto wünschen?

  Könnte es sein, dass ich mich irre


Vielleicht habe ich irgendeine neue Elektrolyse übersehen, die nur 36 kWh pro kg Wasserstoff braucht. Vielleicht habe ich eine neue Wunderkühlanlage übersehen, die nur noch 8 kWh pro kg zum Verflüssigen braucht. Vielleicht sind meine Daten über den deutschen Strommix nicht mehr aktuell und dieser ist schon auf 500g CO2/kWh herunten. Aber selbst bei allen 3 möglichen Irrtümern, der indirekte CO2 Ausstoß pro km ist dann immer noch 858g. Immer noch 6,6 mal höher als die 130g Durchschnitt von der EU.

  Sogar das US-Militär möchte sparsamer fahren


Der Humvee gilt als eines der umweltfeindlichsten Autos der Welt, eigentlich zu unrecht weil der BMW 7er Wasserstoff ja noch mehr CO2 pro km indirekt emittiert. Aber trotzdem, der Durst des Humvee ist sogar den US-Militärs zu viel. Deshalb wollen die jetzt Alternativen zu diesem Spritschlucker. Natürlich nicht mit Wasserstoff, sondern etwas wirklich sparsames, einen Plug-in-Hybrid. Soll weniger als die Hälfte brauchen, dafür einen schweren Geländekurs über doppelt so schnell absolvieren.

Deutschland - deutsche Politik
Kommentare und Stellungnahmen zu deutschen Politik verfasst von der PEGE.




  Politik Forum Deutschland 2007


Meinungsforum und Leserbriefe zur politischen Arbeit der PEGE und über das totale Versagen angemessene Massnhamen gegen die Klimaänderung zu ergreifen.

SPD Ulrich Kelber: Top Runner Ansatz
Deutschland wolle aber in Brüssel für alle Elektrogeräte einen so genannten Top-Runner-Ansatz durchsetzen. Dies bedeute, dass das jeweils verbrauchsärmste Modell eines bestimmten


Photovoltaik EEG Tarife Photovoltaik EEG Tarife
Sigmar Gabriel möchte die Degression beim EEG für Photovoltaik von 5% jährlich 2009 auf 7 und 2011 auf 8% anheben. Daraus würden sich folgende Tarife bis zum Jahr 2020 ergeben.


Angela Merkel und die CO2 Grenzen für Autos Angela Merkel und die CO2 Grenzen für Autos
Donnerstag 13.September um 11:39 auf dem Messestand von Opel auf der IAA. Merkel nimmt Platz in dem Prototyp, der zeigt, dass man die CO2 Ziele für die Autoindustrie


Mut zur Entscheidung: Franz Josef Jung
Abschußbefehl für Flugzeuge die von Terroristen gegen wichtige Ziele gelenkt werden, auch wenn es das Bundesverfassungsgerichts für unzulässig erklärt hat.


Transrapid als einsamer Leuchtturm
Sich Denkmäler setzen astatt das Geld in sinnvolle Verkehrsmaßnahmen mit weitaus größeren Effekt zu investieren. Was man mit 1850 Millionen EUR hätte sinnvoller machen können.





Dieter Bohlen und der Jugendschutz
Landesmedienanstalten hat ein Prüfverfahren gegen RTL wegen möglicher sozialethischer Desorientierung von Kindern und Jugendlichen eingeleitet.


Merkel und die Autoindustrie
Was macht man mit einem faulen Kind, was sich weigert die Hausaufgaben zu machen? Bundeskanzlerin Merkel meint, man müsse es vor den bösen Lehrern in Schutz nehmen.


Erwin Huber und die ewig gestrige Autotechnik
Mit Polemik wie ''Die Deutschen dürfen von Brüssel nicht zu einem Volk von Kleinwagenfahrern degradiert werden'' versucht Erwin Huber ewig gestrige Autotechnik einzuzementieren.


Radwege für Elektromopeds freigeben Radwege für Elektromopeds freigeben
Natürlich nur mit angemessener Geschwindigkeit, also etwa 15 bis 20km/h damit sich die Radfahrer nicht gefährdet fühlen. Hier eine typsiche Situation in Hannover.


Stauvorwurf der Autoindustrie ist Eigentor
Zur IAA 2007 wirft die Autoindustrie der Politik vor, durch die vielen Staus Mitschuld am CO2 Ausstoß zu sein, doch dies ist bei genauer Betrachtung ein Eigentor.




Kontext Beschreibung:  umweltfeindlich bayrisch Umwelt Minister Umweltminister
politisch Meinung Mitglieder Politik Steuerpolitik Wirtschaftspolitik Forum Meinungsforum Mitgliederforum Politikforum Steuerpolitikforum Wirtschaftspolitikforum Foren Meinungsforen Mitgliederforen Politikforen Steuerpolitikforen Wirtschaftspolitikforen Datum Zeit 2007 deutsch Deutschland
Politik