In Gold aufwiegen

Früher einmal wurden Herrscher in Gold aufgewogen. Heute müssen wir einen Automechaniker jede Arbeitsstunde in Öl aufwiegen. Nach 8 Arbeitsstunden 8 mal sein Gewicht in Öl.



  Verzerrte Kaufkraft


Man nennt Erdöl schon das schwarze Gold. Aber ist menschliche Arbeit wirklich soviel Wert, dass wir diese jede Stunde in Öl aufwiegen müssen? 40 Arbeitsstunden pro Woche, 40 mal das Körpergewicht des Mechanikers in Öl. 1800 Stunden Arbeitszeit im Jahr, 1800 mal das Körpergewicht des Arbeiters ind Öl.

Ist es nicht viel mehr so, dass unsere Steuer und Abgabengesetze das Verhältnis unserer Kaufkraft bezüglich menschlicher Dienstleistung und fossilen Energieträgern völlig verzerrt hat?

  Solarindustrie: Jeder Mitarbeiter jede Stunde in Öl aufwiegen


Diese Kaufkraftverzerrung hat besonders schlimme Auswirkungen wenn es um die vernünftigste Sache der Welt geht: den Umstieg auf Sonnenenergie. Seit Jahrzehnten rechnen die Fans der fossilen Energie vor: "Sonnenenergie rechnet sich nicht". Doch dies liegt nur an unseren Steuergesetzen, wodurch ein Mitarbeiter in einer Solarfirma jede Stunde soviel Solaranlagen planen, fertigen, transportieren und installieren muss, die soviel Öl einsparen können, wie sein Körpergewicht in Öl aufgewogen wert ist.

  Menschliche Arbeit leistbar machen


Eine aufkommensneutrale Steuerreform. Weniger Abgaben auf menschliche Arbeit, Gegenfinanzierung über mehr Steuern auf Ressourcen wie fossile Energieträger. Schon könnten wir uns viel mehr menschliche Arbeit leisten, vor allem könnten wir uns dann viel besser das Energiesparen und den Umstieg auf erneuerbare Energie leisten.

Sprichwörter modern interpretiert
Nicht historisch ernst sondern modern spassig im Zusammenhang mit eigenen Erlebnissen wird der Ursprung vieler berühmter Sprichwörter neu interpretiert.


Energie Energiepolitik
Jahrzehnte einer falschen Energiepolitik. Statt mehr Lebensstandard mit weniger Energieverbrauch wurde teilweise das genaue Gegenteil erreicht. Folgen der falschen Steuerpolitik.




  2006 Politik und Wirtschaft


Fossile Energie statt Menschen besteuern um Klimaänderung und Arbeitslosigkeit in den Griff zu bekommen. Unser Steuersystem bekämpft Mensch und Natur aufs äußerste.

Ölsand und Ölschiefer
Mit steigenden Ölpreis werden Ölvorkommen erschlossen, die bei $50 pro Barrel noch nicht förderwürdig waren. Ölsand wo nur mit hohen Energieaufwand an das Öl heran zu kommen ist.


Öl doppelt so teuer
Seit jahrtausenden das selbe Spiel. Armer Bauer bekommt von reichen Grundbesitzer einen Kredit. Dem reichen Grundbesitzer gehört so bald das ganze Land.


Öl Aktien Dividende
Öl ist teurer als wir denken. Wenn unsere Öllieferanten Aktien kaufen, dann muss nicht nur das Öl, sondern auch die Dividende bezahlt werden.


Absurde Wettbewerbsverzerrung Absurde Wettbewerbsverzerrung
Der Wettbewerb zwischen Mesch und fossilen Energieträgern hat absurde Dimensionen erreicht. Ein Arbeitstag muss mit der Energie für eine Weltreise bezahlt werden.


Mindestbemessungsgrundlage der Sozialversicherung Mindestbemessungsgrundlage der Sozialversicherung
Kann ein Kleinunternehmer ein einfaches Leben führen? Nein, die Mindestbemessungsgrundlage der Sozialversicherung fordert die Energie für 182.000km Autofahren pro Jahr.


China Zensur der Massenmedien
Die Informationen sind gefiltert, man weis eigentlich nicht was in der Welt so vor sich geht, die Massenmedien hängen einen richtige Scheuklappen um. Doch es ist andersrum.




Kontext Beschreibung:  gewogen aufgewogen in Gold verzerrt Kaufkraft Wirtschaft Verzerrung Kaufkraftverzerrung Wirtschaftsverzerrung Verzerrungen Kaufkraftverzerrungen Wirtschaftsverzerrungen Ungleichgewicht Kaufkraftungleichgewicht Wirtschaftsungleichgewicht
Datum Zeit 2006
Politik