Ökologische Steuerreform

Die ökologische Steuerreform ist ein ''Zu klein, zu spät'' Modell in Anbetracht der umfassenden Steuerreform pro Mensch, die zur Sicherung unseres Lebensstandards nötig ist.



  Falsche Namenswahl


Schon allein der Name impliziert, dass es sich um die Sorge nach ein paar Insekten und Blümchen handelt. Irgendwie nach dem Machwerk von Ökofreaks. Die Name impliziert Verzicht und geringeren Lebensstandard für die Umwelt. Als ob wir keine anderen Sorgen hätten! Der Name gibt das Gefühl, als ob es nur um die Umwelt und nicht um den Menschen gehen würde.

  Starker Kontrast zur "Steuerreform pro Mensch"


Wie schon der Name sagt, der Mensch steht im Mittelpunkt. Der Mensch mit all seinen Sorgen über Arbeitslosigkeit, Kind oder Karriere Frage, Existenz- und Zukunftsängsten. Die Steuerreform pro Mensch steht der Wirtschaft und Technik sehr positiv gegenüber.

Die großartigen technischen Errungenschaften und Produktivitätssteigerungen der Industrie müssen nur in einen höheren Lebensstandard für alle umgesetzt werden. Hoher Lebensstandard für eine lange Zeit und alle Menschen.

  Wirtschaftsmanager und das falsche Spiel der Politik


Wirtschaftsmanager müssen das Überleben Ihrer Firmen sichern. Wenn die grundlegend falsche Steuerpolitik so unangenehme Entscheidungen wie Massenkündigungen erzwingt um zu Überleben, dann sind in erster Linie die Politiker verantwortlich, welche über das Steuersystem das falsche Spiel entwerfen.

Die Steuerreform pro Mensch gibt den Wirtschaftsmanagern hingegen ein neues spannendes Spiel. Unbesteuerte menschliche Arbeit ohne jeglicher Abgabe, nur der Ressourcenverbrauch wird besteuert.

Steuern Steuerpolitik
Die Folgen der Steuerpolitik für Mensch und Umwelt. Die Politiker behaupten für Mensch und Umwelt zu kämpfen, doch die Steuerpolitik zeigt das genaue Gegenteil.




  2005 Politik und Wirtschaft


Das Wirtschaftswachstum ist längst vom Lebensstandard entkoppelt. Doch diese Erkenntnis muss erst bis zu den Zeloten des ewigen unbegrenzten Wachstums durchdringen.

Henry Ford 100 Jahre später
Autos so billig, dass sich auch der einfache Fabriksarbeiter ein Auto leisten kann war die Grundidee der industriellen Revolution des 20. Jahrhunderts.


Ford T von Henry Ford - 100 Jahre später
Den Absatz steigern und neue Märkte durch billige Produkte erschließen war der Leitgedanke von Henry Ford beim ersten billigen Massenauto, dem Ford-T


Kostenwahrheit nur wenn es gegen den Menschen geht
Jahrzehntelange indoktrination über die sogenannte Kostenwahrheit. Doch merkwürdigerweise wendet sich die Kostenwahrheit immer nur gegen den Menschen.


Kartelle: Kartell der Gutmenschen
Jedes Kartell ist etwas böses und beutet die Menschen aus. Egal ob es von Kapitalisten oder von Gutmenschen aufgebaut wird. Das schlimmste Kartell ist dabei das der Gutmenschen.


Vergessen: die 2 Milliarden Menschen Minderheit
Die Industrie entwirft fast ausschließlich Produkte für die 4 Milliarden Menschen wo der Strom billigst aus der Steckdose kommt. Die anderen 2 Milliarden Menschen sind ausgegrenzt.





Airbus A380 - einzementierte Fehlentscheidungen Airbus A380 - einzementierte Fehlentscheidungen
250 Stück müssen gebaut werden, damit die Entwicklungs-Kosten herein kommen. Die politische Fehlentscheidung der de facto Nichtbesteuerung von Kerosin wird so einzementiert.


Übergang Industrie zur Dienstleistungsgesellschaft
Seit jahrzehnten gibt es dazu Studien. Neue Produktivität der Industriebetriebe, sodass selbst für eine steigende Produktion weniger Arbeiter benötigt werden.


Ewig gestrige Wirtschaftspolitik
Die ewig gestrigen Wirtschaftspolitiker halten mit Ihren gescheiterten Doktrin und widerlegten Theorien die Arbeitslosenquote hoch und den Lebensstandard gering.


Götzendienst: Der Tanz um das goldene Kalb
Sie glauben an die billige Energie um jeden Preis. Jeder Beweis, dass billige Energie nur billige Pfuschlösungen, Arbeitslose und Klimaveränderung schafft prallt an ihnen ab.




Kontext Beschreibung:  ökologisch Steuer Reform Steuerreform Reformen Steuerreformen ökonomisch wirtschaftsfreundlich Mach Werk Machwerk Werke Machwerke öko Freak ökofreak Freaks ökofreaks Zukunft Existenz Angst Zukunftsangst Existenzangst ängste Zukunftsängste Existenzängste
Datum Zeit 2005
Politik