Ford T von Henry Ford - 100 Jahre später

Den Absatz steigern und neue Märkte durch billige Produkte erschließen war der Leitgedanke von Henry Ford beim ersten billigen Massenauto, dem Ford-T



Henry Ford hatte es sehr schwer seine Idee gegen die anderen Aktionäre durchzusetzen. Autos billig genug für den Fabrikarbeiter? Ein total verrückter Gedanke für den Anfang des 20. Jahrhunderts. Autos sind Luxus für die ganz Reichen, doch niemals für Arbeiter.

  100 Jahre später ein neuer revolutionärer Gedanke


Menschliche Arbeit ist ein Luxusgut. Menschliche Arbeit kann nur in perfekt durchrationalisierten Produktionsbetrieben eingesetzt werden. Menschliche Arbeit für den privaten Konsum ist nur den reichsten der Reichen vorbehalten. Ein Kindermädchen oder eine Haushälterin für die gehobene Mittelschicht ist für die heutigen Menschen so unvorstellbar, wie vor 100 Jahren ein Auto, welches sich der einfache Arbeiter leisten kann.

Doch ist menschliche Arbeit wirklich so teuer, oder wird sie nur durch Steuergesetze so teuer gemacht? Was hat Deutschland davon, wenn schon über 5 Millionen arbeitslos sind? Arbeitslosengeld zahlen, Mietunterstützung zahlen und die Beerdigung jener Arbeitslosen zahlen die Selbstmord begangen haben. Dazu sei angemerkt, dass die Selbstmordquote bei Arbeitslosen weit höher als beim Rest der Bevölkerung ist.

  Diese revolutionäre Idee, vor 100 Jahren selbstverständlich


Diese Heute so revolutionäre Idee, Arbeit für den privaten Konsum, war vor 100 Jahren eine Selbstverständlichkeit.

  Steuerreform pro Mensch macht es möglich


Keine Steuer mehr auf menschliche Arbeit und der Progressionsausgleich senken die Kosten für menschliche Arbeit, dass wirklich jeder in der Lage sein wird seine Arbeitsleistung zu verkaufen.

Henry Ford
Der große industrielle dessen mit dem Ford-T umgesetzte Vision das 20. Jahrhundert prägten für die Erfordernisse des 21. Jahrhunderts umsetzen.


Arbeitsmarkt Arbeitslosigkeit
Das Arbeitsamt behautet es gäbe zu wenig Arbeit. Die Geburtenstatistik zeigt, dass die Bevölkerung derart überlastet mit Arbeit ist, dass die Geburtenquote weit unter Erhalt ist.




  2005 Politik und Wirtschaft


Das Wirtschaftswachstum ist längst vom Lebensstandard entkoppelt. Doch diese Erkenntnis muss erst bis zu den Zeloten des ewigen unbegrenzten Wachstums durchdringen.

Henry Ford 100 Jahre später
Autos so billig, dass sich auch der einfache Fabriksarbeiter ein Auto leisten kann war die Grundidee der industriellen Revolution des 20. Jahrhunderts.


Kostenwahrheit nur wenn es gegen den Menschen geht
Jahrzehntelange indoktrination über die sogenannte Kostenwahrheit. Doch merkwürdigerweise wendet sich die Kostenwahrheit immer nur gegen den Menschen.


Kartelle: Kartell der Gutmenschen
Jedes Kartell ist etwas böses und beutet die Menschen aus. Egal ob es von Kapitalisten oder von Gutmenschen aufgebaut wird. Das schlimmste Kartell ist dabei das der Gutmenschen.


Vergessen: die 2 Milliarden Menschen Minderheit
Die Industrie entwirft fast ausschließlich Produkte für die 4 Milliarden Menschen wo der Strom billigst aus der Steckdose kommt. Die anderen 2 Milliarden Menschen sind ausgegrenzt.





Airbus A380 - einzementierte Fehlentscheidungen Airbus A380 - einzementierte Fehlentscheidungen
250 Stück müssen gebaut werden, damit die Entwicklungs-Kosten herein kommen. Die politische Fehlentscheidung der de facto Nichtbesteuerung von Kerosin wird so einzementiert.


Übergang Industrie zur Dienstleistungsgesellschaft
Seit jahrzehnten gibt es dazu Studien. Neue Produktivität der Industriebetriebe, sodass selbst für eine steigende Produktion weniger Arbeiter benötigt werden.


Ökologische Steuerreform
Die ökologische Steuerreform ist ein ''Zu klein, zu spät'' Modell in Anbetracht der umfassenden Steuerreform pro Mensch, die zur Sicherung unseres Lebensstandards nötig ist.


Ewig gestrige Wirtschaftspolitik
Die ewig gestrigen Wirtschaftspolitiker halten mit Ihren gescheiterten Doktrin und widerlegten Theorien die Arbeitslosenquote hoch und den Lebensstandard gering.


Götzendienst: Der Tanz um das goldene Kalb
Sie glauben an die billige Energie um jeden Preis. Jeder Beweis, dass billige Energie nur billige Pfuschlösungen, Arbeitslose und Klimaveränderung schafft prallt an ihnen ab.




Kontext Beschreibung:  industriell Revolution Revolutionen rationalisiert durchrationalisiert Produktion Betrieb Produktionsbetrieb Betriebe Produktionsbetriebe Firma Produktionsfirma Firmen Produktionsfirmen
Datum Zeit 2005
Politik