Brennstoffkreislauf in Kernfusionsreaktoren

In einem Torus-System wie bei ITER geplant wird pro Brennzyklus nur wenig Deuterium und Tritium fusioniert, bevor das enststandene Helium zum Abbruch des Vorgangs führt.



  Die Tritiumrückgewinnung


Tirtium ist radioaktiv und teuer. Daher muss es im Brennstoffzyklus des Fusionsreaktors zurück gewonnen werden. Man schätzt beim ITER, dass aus den Gasen nach der Fusion pro Stunde rund 1 kg Tritium vom Deuterium mit einer Reinheit von 1:10 hoch 8 getrennt werden müssen.

  Kyropumpen


Für dem Einsatz im Fusionsreaktor gibt es keine konventionellen Vakuumpumpen. Deswegen werden dafür Kyropumpen entwickelt. Gas einfrieren statt saugen heißt die Lösung. Anschließend die Abreicherung der Abgase von dem radioaktiven und Tritium, welches ja für den nächsten Fusionsvorgang weiter benötigt wird.

  Wie hoch ist der Eigenverbrauch?


Derzeit sind 4 energieintensive Vorgänge bekannt, bei dem ein Fusionsreaktor erst einmal viel Strom benötigt.

  • Kyro-Vakuumpumpen zur Herstellung des Vakuums
  • Magnetfelder für den Einschluss des Plasmas
  • Hochheizen des Plasmas auf Fusionstemperatur
  • Abreicherung des Abgases mit Faktor 10 hoch 8 zur Rückgewinnung des radioaktiven Tritium.
Den Eigenverbrauch zu kennen ist wichtig, um die Gesamtmenge des herstellbaren Stroms abzuschätzen, weil die Menge an Kühlmöglichkeiten ist ja begrenzt.
Kernfusion - Kernfusionsreaktor JET und ITER
Analysen auf unseren derzeitigen Kenntnisstand über technische Grenzen und Konkurrenzfähigkeit der Kernfusion gegenüber anderen Energiequellen.




  Kernfusion Kernfusionsreaktor


Fakten zur Kernfusionsforschung. Wo liegt die Wahrheit bei der Fusion? Ewig verfügbare saubere Energiequelle oder der Einstieg zum totalen Atomstaaat?

Kühlung - die Grenzen der Kernfusion
Egal ob fossile Brennstoffe verbrennen, Kerne Spalten oder Kerne fusionieren, jedes Kraftwerk benötigt eine Kühlung. Gerade bei der Kernfusion ist der Kühlbedarf sehr hoch.


Stromkosten beim Fusionsreaktor
Kostenprognose für die Produktion von Strom aus Kernfusion. Hochrechnung bekannter Fakten zu einer Rentabilitätsrechnung für Fusionskraftwerke.


Kernfusion JET und ITER
Kennzahlen von der Energiebilanz durchleuchtet. Was bunte Hochglanzprospekte an die verantwortlchen Politiker verschweigen, aber sehr leicht nachvollziehbar ist.


Energiebilanz richtig interpretiert
Wenn bei ITER eine Energiebilanz von 1:5 erreicht werden sollte, wäre das Experiment trotzdem gescheitert, weil auf den Kraftwerkbetrieb umgerechnet wäre dies unbrauchbar.


Der Kernfusionsreaktor als Brüter für Plutonium 239
Wenn schon die Stromproduktion in einem Kernfusionsreaktor zu teuer ist, dann wird es zu einer ungeheuerlichen Begehrlichkeit kommen damit Plutonium 239 zu brüten.


Kernfusion - Einstieg in den totalen Atomstaat
Wenn der este Kernfusionsreaktor in einer Zeit explodierender Ölpreise und Energieverknappung in Betrieb geht, dann wird es nicht möglich sein das Plutonium brüten zu stopen.




Kontext Beschreibung:  Brennstoff Kreislauf Brennstoffkreislauf Kreisläufe Brennstoffkreisläufe Zyklus Brennstoffzyklus Zyklen Brennstoffzyklen Kreis Brennstoffkreis Kreise Brennstoffkreise Vakuumpumpe Kyrovakuumpumpe Vakuumpumpen Kyrovakuumpumpen Pumpe Kyropumpe Pumpen Kyropumpen Vakuum Vakuumkyropumpe Vakuumkyropumpen Abreicherung Anreicherung Anlage Abreicherungsanlage Anreicherungsanlage Anlagen Abreicherungsanlagen Anreicherungsanlagen System Abreicherungssystem Anreicherungssystem Systeme Abreicherungssysteme Anreicherungssysteme Tritium radioaktiv
JET ITER Fusion Kernfusion Reaktor Fusionsreaktor Kernfusionsreaktor Reaktoren Fusionsreaktoren Kernfusionsreaktoren Forschung Fusionsforschung Kernfusionsforschung Kraftwerk Fusionskraftwerk Kernfusionskraftwerk Kraftwerke Fusionskraftwerke Kernfusionskraftwerke
Politik