Steuern auf Arbeit

Die PEGE lehnt eine Besteuerung menschlicher Arbeit ab. Hier die Sammlung der Argumente, warum Steuern auf menschliche Arbeit schädlich sind.



Keine Einteilung ob beruflich oder privat
Es ist unerheblich ob Ressource beruflich oder privat genutzt werden. Das entzieht allen Gewinnermittlungsverfahren den Boden. Besteuert wird nur die Nutzung von Ressourcen.


Umbau des Steuersystems Umbau des Steuersystems
Weniger Ausgaben für den Arbeitgeber, mehr Kaufkraft für den Arbeitnehmer, Steuern und Abgaben auf menschliche Arbeit ersetzen durch Steuern auf Ressourcen.


Tischler: Brauchen Sie eine Rechnung
Es ist Alltag, es ist völlig normal, ein Kunde betritt eine Tischlerei, erklärt seine Wünsche, der Tischler frägt ''Brauchen Sie eine Rechnung''. Betrug als Normalzustand.


Menschenrecht auf Ehrlichkeit
Ein System welches viele Menschen dazu zwingt unehrlich zu sein ist Unrecht. Ein System wo viele Mensche nur überleben können, weil Sie unehrlich sind ist Unrecht.


Schwarzarbeit 100% unmöglich machen
Durch die totale Umstellung des Steuersystems ist menschliche Arbeit nirgends mehr Grundlage für Steuern oder Abgaben. Die Folge: es gibt keine Schwarzarbeit mehr.


Kriminelle schaffen
Beträchtliche Steuern mit Grundlagen bemessen, die man eigentlich nicht vollständig kontrollieren kann schafft logischerweise unausweichlich naturgemäß Kriminalität.




Manager möchte Haushaltshilfe
Ein moderner Manager wendet sich an den Chef. Da er selbst alles schnell am Comptuer schreibt, hätte er lieber eine Haushaltshilfe und Kindermädchen statt einer Sekretärin.


Lenkungsabgabe auf Menschen
Nur Firmen mit höchster Produktivität sollen sich Menschen leisten können. Deswegen hat der Staat eine Reihe von Lenkungsabgaben zur Vermeidung unrationeller Arbeitplätze erlassen.


Beitrag zur Sozialversicherung abschaffen
Die höchste Einzelsteuer auf menschliche Arbeit ist der Beitrag zur Sozialversicherung. 1881 in D eingeführt wurde die SV zu einem wesentlichen Faktor zur Arbeitsplatzvernichtung.


Abschaffung der MWST Mehrwertsteuer
Im neuen Steuersystem ist für die Mehrwertsteuer kein Platz mehr. Der Aufwand berufliche und private Aufwendungen strikt zu trennen verursacht zuviel Reibungsverluste.


Der Kontroll-Freak
Jede einzelne Handlung und Ausgabe muss laut gegenwärtigen Steuersystem als beruflich oder privat aufgeteilt werden. Eine titanische Kontrollaufgabe die sich der Staat aufbürdet.


Gut und Böse
Das Steuersystem der Gegenwart unterscheidet zwischen guten und bösen Ausgaben. Gute Ausgaben werden durch Steuerfreiheit belohnt. Auf böse Ausgaben stehen hohe Geldstrafen.


Entkopplung der Menschen
Das gegenwärtige Steuersystem ist auf die Entkopplung der Menschen ausgelegt. Mensch soll sich Mensch nicht mehr leisten können. Mensch soll ersetzt werden.



Kontext Beschreibung:  menschlich Arbeit Steuer Arbeitssteuer Steuern Arbeitssteuern Besteuerung Arbeitsbesteuerung
politisch steuerpolitisch Kommentar Politikkommentar Kommentare Politikkommentare Stellungnahme Stellungnahmen Politik Steuerpolitik
Politik