Club of Rome vs Klimawandelleugner

Wo ist der Unterschied zwischen den Club of Rome und den Klimawandelleugnern? Wenn man Vollgas gegen die Wand fährt, ist es unerheblich 5 cm weiter links oder rechts einzuschlagen.



  PEGE 25 Jahre gegen die Klimakatastrophe


September 1991 entstand des Projekt GEMINI bewohnbares Sonnenkraftwerk. Jedes neue Haus soll einen adäquaten Beitrag zur Gesamtenergieversorgung des Landes leisten. Schon 1992 wurde im Buch Aufstieg zum Solarzeitalter folgendes auf Seite 158 geschrieben:

In einem groß angelegten Vergleichstest über mehrere Jahrzehnte, und mit den verschiedensten Kulturen als Ausgangsbasis, hat sich die soziale Marktwirtschaft als eindeutiger Sieger gegen die Planwirtschaft durchgesetzt.

Es gibt keinen vernünftigen Grund, ein erfolgreiches System zu ändern. Es fehlen nur ein paar Preisschilder für die Kosten der Natur und für die Beseitigung von Umweltschäden.

Doch wie schnell soll diese Kostenwahrheit eingeführt werden? Dies ist ein Seiltanz zwischen Notwendigkeit und Zumutbarkeit.

"Planungssicherheit für das Auslaufen alter und die Einführung neuer Technologie"

  25 verlorene Jahre im Kampf gegen die Klimakatastrophe


Mit dem Beschluss 1992 in Rio eine CO2-Steuer einzuführen und stufenweise zu erhöhen, würden wir heute in einer völlig anderen Welt leben. All die Kriege und inszenierten "Bürgerkriege" hätte es nicht gegeben, all die Flüchtlinge würden glücklich in ihrer Heimat leben.

Klimawandelleugner leugnen, dass es einen von Menschen erzeugten Klimawandel gibt.
Der Club of Rome behauptet, völlig unzureichende lächerliche Maßnahmen wären ausreichend als sichere Leitplanke für das 2 Grad Ziel.

  Wie soll man da entschieden, wer schlimmer ist?


Nach der gesamten Vorgeschichte sind Club of Rome und Klimawandelleugner gleich schlimm. Unterschiede könnte es nur bei der zukünftigen Entwicklung geben. Welcher der beiden Parteien kann man besser zu wirksamen Maßnahmen gegen den Klimawandel bringen?

Nach all der Vorgeschichte scheint es völlig aussichtslos zu sein, mit dem Club of Rome über wirksame Maßnahmen für den Klimaschutz zu sprechen.

Aufstrebende neue Politikerinnen wie Marine Le Pen (Front Nationale Frankreich) und Petra Frauke (AfD Deutschland) gehören zu den Klimawandelleugnern. In einem Gespräch ließe sich aber wesentliches gegen den Klimawandel erreichen. Die Argumente liegen für ein Gespräch bereit: Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen. Mit billigeren besseren Produkten das Öl aus dem Markt drängen, damit das Geld zu uns, den Industriestaaten, kommt, statt zu den ölexportierenden Staaten.

Klar, wenn man ein Gespräch mit einer dieser aufstrebenden Politikerinnen hat, sollte man das Wort "Klimawandel" niemals unter keinen Umständen erwähnen, weil man sonst sofort hochkant raus fliegt. Wozu auch? Klimawandel ist von den Wanderpredigern der Club of Rome "Sparen Einschränken Verzichten" Bewegung so diskreditiert worden, dass es für viele zum Unwort geworden ist.

Es gibt so viele tolle Argumente für einen schnellen Umstieg auf erneuerbare Energie, dass man den vom Club of Rome zum Unwort gemachten Klimawandel überhaupt nicht erwähnen muss.



  Club of Rome 2016 Entwicklungsziele


Am 12. Oktober lud das Austrian Chapter des Club of Rome zur Veranstaltung ''Klima- und Entwicklungsziele - Globale Nachhaltigkeit braucht nationale Aktion''.

Club of Vienna Club of Vienna
Der Club of Vienna ist das Austrian Chapter der Club of Rome. Am 12. Oktober soll sich zeigen: Kann diese Organisation etwas zur Zukunft der Menschheit beitragen?


Professor Dirk Messner Professor Dirk Messner
18:10 begann Prof. Dirk Messner Deutsches Institut für Entwicklungspolitik mit seinem Vortrag zu Klima- und Entwicklungszielen.


Treibhausgasbudget bis 2050 Treibhausgasbudget bis 2050
18:23 Prof. Messner zeigt, die Menschheit hat bis 2050 750 Milliarden Tonnen an Treibahsubudget, welches schon in 20 Jahren aufgebraicht sein wird.


750 Milliarden Tonnen CO2 Budget 750 Milliarden Tonnen CO2 Budget
18:37 Prof. Messner zeigt das weltweite CO2 Budget, es dürfen noch 750 Gt emittiert werden. Eine Tabelle zeigt, wie schnell einzelne Länder dem Rest vom Budget aufbrauchen werden.


Eis in der Antarktis und der Meeresspiegel Eis in der Antarktis und der Meeresspiegel
18:49 Wie weit würde sich das Eis in der Antarktis bei welchen Mengen an Treibhausgasemissionen ändern? 10.000 Milliarden Tonnen CO2 reichen um die Antarktis eisfrei zu bekommen.


CO2 Subventionen laut IWF Berechnung
18:55 Im laufe der Exkursion in die Heufigkeitsverdichtung erwähnt Prof. Messner eine Studie des IWF, dass die CO2 Emission pro Jahr mit 5300 Milliarden US$ subventioniert wird.


In Deutschland ist Klimaschutz Staatsräson
19:17 überrascht Prof. Dirk Messner mit einer Sensationsaussage: In Deutschland ist der Klimaschutz Staatsräson. Warum ist dann die deutsche Solarindustrie zerschlagen worden?


Erich Fenninger SPÖ Volkshilfe
19:39 bemerkte Fenninger, die Reichsten 62 Menschen der Welt hätten soviel wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 10 Okt Oktober Herbst Club of Rome Chapter Vienna Veranstaltung Kassensaal Nationalbank Klimaziele Entwicklungsziele
Politik