Ölkrise + Wirtschaftskrise 2008

35 Jahre nachdem die Wirtschaftswissenschaften es verabsäumt hatten in Ihr Formelwerk sich verknappende Rohstoffe und Ausweichstrategien einzuarbeiten kam es zur Krise.



  Die erste fossile Rezession


Peak - der hohe Ölpreis brachte viele latente Wirtschaftsblasen zum Platzen. Es wurde auch erstmals ein Zusammenhang zwischen Ölangebot und Ölnachfrage und den Preisen genannt: US$20 höherer Preis gleicht 1 Million Barrel Fehlmenge am Markt aus.

Wenn man es schon 1973 versäumt hat, nur 35 Jahre später doch eine gute Gelegenheit mit Grenzkostenrechnungen anzufangen. Am 20 Juni 2008 tat dies auch die PEGE, Am 27 Juni 2008 folgte die erste Artikelserie zum Ölausstieg basierend auf der Grenzkostenrechnung.

In der Betriebswirtschaft ist "Grenzkostenrechnung" ein durchaus gebräuchlicher Begriff, aber die Wirtschaftswissenschaften weigern sich beständig diese in unterschiedlichen Bereitstellungsketten für Mobilität und Hauswärme anzuwenden.

Bester Beweis dafür, Nobelpreisträger Stiglitz der August 2011 noch für die USA 3 bis 4% Wirtschaftswachstum forderte. Aber wo wäre dann der Ölpreis? Um wieviel würde das US Handelsbilanzdefizit steigen, weil zwar mehr exportiert wird, dafür aber die Kosten der Ölimporte noch viel schneller ansteigen,

Destruktive Kults
Irrwege der Menschheit, unglaubliche Zerstörungen ausgelöst durch falsche Ideen. Der totale Wahnsinn der NS-Rassenlehre, des Pol Pot, der ''Wirtschaftswissenschaften''.



Kontext Beschreibung:  Pseudo Wirtschaft Wissenschaft Pseudowissenschaft Wirtschaftswissenschaft Wissenschaften Pseudowissenschaften Wirtschaftswissenschaften Anklage Schrift Anklageschrift Datum Zeit