Nach der CO2 Steuer

Wenn mit steigender CO2 Steuer ein immer größerer Teil der Sozialausgaben abgedeckt werden, dann muss man auch Heute schon Nachdenken über geringer werdende CO2 Steuereinnahmen.



Das erste Beispiel für eine Einführung der CO2 Steuer war 10 Cent pro kg finanzieren 600.-EUR Freibetrag bei der Sozialversicherung. Bei der heutigen Emission von Deutschland sind 10 Cent pro kg immerhin 90 Milliarden EUR.

Aber da kann man nicht stehen bleiben. Nächster Schritt 20 Cent pro kg, aber es wäre unsinnig zu glauben das würde dann 180 Milliarden EUR Steuereinnahmen zum Umverteilen bescheren. Die Emission wird zurück gehen. Wenn der "Goldene Westen V2.0" eingeführt wird, sollten es am Anfang 25 Cent pro kg sein, die 175 Milliarden Einnahmen bringen.

  Jahrzehnte später 1 EUR pro kg, aber Aufkommen sinkt drastisch


Schritt für Schritt wird das Steuersystem umgebaut, die Tarife für CO2 hinauf gefahren, aber die Steuereinnahmen beginnen trotzdem zu sinken. Es muss von Anfang an klar sein, die CO2 Steuer ist ein Auslaufmodell, genauso wie unsere von fossiler Energie abhängige Zivilisation ein Auslaufmodell ist.

  Finanzierung des neuen Systems


  • Menschliche Arbeit wird nicht besteuert, keine Gewinnermittlung
  • Bedingungslose Grundversorgung jedes Menschen
  • Ausschließlich Nutzung und Verbrauch von Ressourcen wird besteuert
  • Auf die Nutzung bestimmter Ressourcen hat jeder Mensch einen Freibetrag
Politiker, Sozialwissenschaftler, Wirtschaftswissenschaftler aller Länder, auf zur Definition aller zur besteuernden Ressourcen, zur Festlegung wo ein Freibetrag pro Mensch sinnvoll ist. Wir wollen hier den großen Wurf machen, die Fundamente unserer Zivilisation für die nächsten paar Milliarden Jahre setzen.
Kohlendioxid CO2 Steuer
Reichweite und mögliche Steuersätze, Steueraufkommen und voraussichtliches Ende der CO2 Steuer.



Kontext Beschreibung:  goldener Westen neue Version 2 Datum Zeit