Demokratische Energieversorgung

Wie kann eine Demokratie einen Diktator kritisieren, wenn die demokratische Regierung über die Energieversorgung sich in einer großen Abhängigkeit befindet?



  Abhängigkeit mit Demokratie und Freiheit unvereinbar


Eine schwere Abhängigkeit von Energieimporten bedeutet, dass man den dortigen Machthaber nicht kritisieren darf, bedeutet dass sich demokratisch gewählte Politiker selbst zensieren, um nicht den Groll jener Machthaber hervor zu rufen, die am Gashahn sitzen.

  Billige Energie noch weit schlimmer


In Anbetracht der Zerstörung von New Orleans wurden die Auswirkungen von billiger Energie untersucht. Es wurde als eines der Grundübel all unserer Probleme bloßgestellt. Blockieren des technischen Fortschritte, billige Pfuschlösungen die unseren Lebensstandard herab setzen.

Billige fossile Energie führt zu Klimaveränderungen und tubogeladenen Wirbelstürmen. Aber am Neujahrstag 2006 kam es noch schlimmer. Billige fossile Energie sind mit Freiheit und Demokratie nicht vereinbar. Der Umstieg auf erneuerbare Energie für Freiheit und Unabhängigkeit wird zur demokratischen Grundpflicht.

  Befürworter fossiler Energie sind Antidemokraten


Befürworter einer weiteren Abhängigkeit von fossilen Energieträgern eingekauft in undemokratischen Staaten müssen als Antidemokraten gesehen werden. Wer könnte unbeteiligt danebenstehen, wenn jemand bei der Gaspreispolitik das Spiel "Guter Diktator, böser Demokrat" spielt?

Energie Energiepolitik
Jahrzehnte einer falschen Energiepolitik. Statt mehr Lebensstandard mit weniger Energieverbrauch wurde teilweise das genaue Gegenteil erreicht. Folgen der falschen Steuerpolitik.



Kontext Beschreibung:  demokratisch antidemokratisch demokratiefeindlich Selbst Zensur Selbstzensur Abhängigkeit Abhängigkeiten fossil Energie Träger Energieträger Gas Versorgung Gasversorgung Energieversorgung Import Gasimport Energieimport Importe Gasimporte Energieimporte
international Politik Forum Politikforum Foren Politikforen Datum Zeit