Progressionsausgleich Ausgleich Steuerprogression

Die Quellensteuer auf CO2 als größte Steuereinnahme im neuen System ist nicht für eine Steuerprogression geeignet. Anstatt bei hohen Einkommen mehr zu nehmen, gibt der Ausgleich.



  Progressionsausgleich statt Sozialhilfe


Jeder Mensch bekommt einen Progressionsausgleich. Ganz unabhängig vom Einkommen. Würde man den Progressionsausgleich vom Einkommen abhängig machen, dann hätte man ja wieder das ganze alte Theater mit einer Bilanz und Gewinnermittlung und all den "dienstlich" oder "privat" genüzten Investitionen.

Um dieses ganze Kontrollfreaktheater nicht zu haben, bekommt einfach jeder Mensch unabhängig vom Einkommen den Progressionsausgleich. Auch Bill Gates bekommt seinen Progressionsausgleich.

  Höhe ist Frage der lokalen Politiker


Bei der Festlegung der Höhe sind die lokalen Politiker gefragt. Darüber können die in Zukunft diskutieren wie über die Prozente in der Sozialversicherung. Nur um mal eine Vorstellung über die Parameter zu vermitteln. 80 Millionen Deutsche verbrauchen 500 Millionen Tonnen SKE ( Steinkohleeinheiten ).

2000.-EUR jährlicher Progressionsausgleich * 80 Millionen Bezieher sind 160 Milliarden EUR. Die werden wieder über die CO2 Steuer eingenommen und bedeuten etwa 31 Cent pro Liter fossilen Brennstoff oder 10 Cent pro kWh Strom.


Kontext Beschreibung:  Steuer Progression Steuerprogression Ausgleich Steuerausgleich Progressionsausgleich Steuerprogressionsausgleich Einnahme Steuereinnahme Einnahmen Steuereinnahmen
Reform Steuerreform Plan Steuerplan Reformplan Steuerreformplan Pläne Steuerpläne Reformpläne Steuerreformpläne Vorschlag Steuervorschlag Reformvorschlag Steuerreformvorschlag Vorschläge Steuervorschläge Reformvorschläge Steuerreformvorschläge Stueuer Reformen Stueuerreformen Datum Zeit 2004
Politik